Di, 21. August 2018

Grazer Raubüberfälle

08.08.2017 07:54

Opfer: "Wer so was macht, tut das bestimmt wieder"

Acht Pensionistinnen hat der vorbestrafte Adiel-Cristian C. in Graz niedergeschlagen und ausgeraubt, ehe er kürzlich in der rumänischen Hauptstadt Bukarest gefasst wurde. Elfriede P. (84) war eines seiner Opfer. Im "Krone"-Gespräch erzählt sie, was am 10. Juli in der Hauseggerstraße passiert ist und wie es ihr heute geht.

"Ich bin bei der Haustür rein und hab in den Postkasten hineingeschaut. Da war aber nur Reklame. Dann hab ich meine Handtasche zugemacht, weil da das Geld von der Bank drin war. Gesehen hab ich niemanden. Eine halbe Stunde später bin ich aufgewacht im Hausgang und hab mir nur gedacht, was ich da mache", erzählt Elfriede P.

Geschenk des verstorbenen Mannes gestohlen
Später in der Wohnung erkannte ihr Enkel Verletzungen in ihrem Gesicht, dann alarmierte Frau P. nach einem Gespräch mit ihrem Sohn die Polizei. "Die waren alle so nett zu mir", ist die 84-Jährige dankbar. Auch danach konnte und wollte sie nicht glauben, dass sie Opfer eines brutalen Raubes geworden war. Gestohlen hat der Verdächtige eine Kette, die sie von ihrem verstorbenen Mann bekommen hatte, einen Ohrring und einen Ring - wertvolle Erinnerungsstücke. Zumindest das Geld war noch da.

"Gott sei Dank ist er gefasst"
Mit einem Kieferbruch und einer Gehirnerschütterung wurde die Pensionistin dann ins Krankenhaus gebracht, musste dort bleiben. "Es schmerzt noch immer, in acht Tagen gehe ich wieder zur Kontrolle." Vor wenigen Tagen dann die Erleichterung: Der 31-jährige Angreifer wurde erwischt. "Ich habe das aus dem Radio erfahren, das war so gegen Mittag. Ich höre nämlich sehr gerne Radio. 'Gott sei Dank ist er gefasst', hab ich mir gedacht, viel mehr ist in dem Moment nicht in mir vorgegangen. Außerdem: Wer so was macht, der tut das bestimmt wieder!"

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.