Fr, 17. August 2018

In Leinen verfangen

31.07.2017 08:23

Gerettet! Happy End für jungen Buckelwal

Gespannt verfolgte ganz Südkalifornien das Drama um einen jungen, verletzten Buckelwal, der sich rund fünf Kilometer vor der Küste von Los Angeles in Angelleinen von Krabbenfischern verfangen hatte.

Das Tier war bereits erschöpft, als erste Rettungskräfte am Samstag begannen, den Wal von den Leinen zu befreien. Doch immer wieder tauchte es ab, verschwand zuletzt sogar über Nacht.

Video: Immer wieder müssen Buckelwale vor Kalifornien befreit werden

Am Sonntag dann eine erste Erfolgsmeldung: Der Kapitän einer Whale-Watching-Tour hatte den acht Meter langen Buckelwal entdeckt und gemeldet, dass er weitgehend frei von Angelleinen war. Das bislang namenlose Tier dürfte sich gut erholen, mit rund zwölf Kilometern pro Stunde schwimmt es derzeit auf den Pazifik hinaus.

Jedes Jahr steigt die Zahl der Buckelwale, die vor der Westküste der USA in den Fangwerkzeugen der Krabbenfischer hängen bleiben. 2016 wurden 77 Tiere gemeldet, die sich in Leinen verfangen hatten.

Paul Tikal
Paul Tikal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).