Di, 25. September 2018

Doppler/Horst:

29.07.2017 09:55

"Die Gänsehaut geht gar nicht mehr weg!"

Im Beach-Hexenkessel auf der Donauinsel stürmte Österreichs Top-Duo Doppler/Horst locker zum Auftaktsieg Youngsters kassierten klare Pleite gegen Spanien. Und war von der Atmosphäre begeistert. (Im Video oben die Highlights vom WM-Auftakt.)

Irgendwann in der Mitte des ersten Satzes verlor Alex Horst in der Hektik während des Ballwechsels die Kappe - aber nie die Orientierung. Oben ohne sorgt er für das 9:7. Und danach mit viel Übersicht dafür, dass es mit Clemens Doppler gegen die beherzt kämpfenden Iraner Raoufi/ Salemiinjehboroun nie richtig spannend wurde. Pflichtaufgabe souverän erfüllt. In einem wahren Hexenkessel.

"Einfach nur irre"
"Es war ein Sprung ins Ungewisse, aber einfach nur irre. Ich habe gehofft, dass es ab dem Viertelfinale voll wird. Jetzt waren an einem Freitagnachmittag fast 10.000 Fans da, die Gänsehaut geht gar nicht mehr weg", sprudelte es aus Doppler nach dem 2:0-Auftaktsieg. Mit 87 Dezibel wurde der Matchball in einem rot-weiß-roten Fahnenmeer gefeiert - da staunten auch die Iraner. Die schon vor (!) dem Duell im Spielertunnel um ein Foto mit den rot-weiß-roten Gegnern gebeten hatten.

Die ihren Matchplan konsequent umsetzten, beim Service viel Risiko nahmen. Manchmal zu viel. "Tiefer Sand, ständig drehender Wind - es waren wirklich schwierige Verhältnisse, die Quote an Eigenfehlern zu hoch. Da ist sicher noch Luft nach oben", erklärte der 34-jährige Horst. Der mit einem einhändigen Aufspiel für eines der Highlights am ersten WM-Tag sorgte.

Abfuhr für Jungspunde
Solche Momente hätten zum Abschluss des ersten WM-Tages auch Martin Emarcora und Moritz Pristauz benötigt, um gegen die routinierten Spanier Herrera/Gavira etwas Zählbares mitzunehmen. Bei der klaren 0:2-Pleite war für die ÖVV-Youngsters aber überhaupt nichts zu holen. Zu abgebrüht agierten die Ex-Europameister auf dem Centercourt, zu fehlerhaft die "M&Ms" - die aber schon morgen die Chance auf ihren ersten Sieg haben.

Und Doppler/Horst auf ihren zweiten. Was die Mega-Arena in der Bundeshauptstadt wieder zum Überkochen bringen würde.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Weltfußballer 2018
Luka Modric stürzt Cristiano Ronaldo vom Thron!
Fußball International
Laut Juve-Boss
Dritter EC-Bewerb „Chance für kleinere Teams“?
Fußball International
Das neue „Bernabeu“
575 Mio. €! So motzt Real Madrid sein Stadion auf
Fußball International
Morddrohungen und Co.
Konsel: „Mir fehlen da ein bisschen die Worte!“
Video Fußball
Bei Ösi-Klub
Ex-Bremer Nouri neuer Trainer des FC Ingolstadt
Fußball International
Remis gegen Leipzig
Hütters Frankfurter hadern mit dem Schiedsrichter
Fußball International
„Gibt Handlungsbedarf“
Regierung: „Bundesliga muss zurück ins Free-TV“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.