Mo, 20. August 2018

Zukunft offen

27.03.2017 11:26

Marc Janko: Kein Kontakt zu Rapid und Austria

Er hat 62 Spiele für das österreichische Nationalteam absolviert, 28 Tore erzielt und ist damit viertbester ÖFB-Schütze aller Zeiten. Dennoch musste sich Marc Janko im WM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien mit der Reservisten-Rolle zufrieden geben. Im Juni wird der Stürmer 34 Jahre alt und sein Vertrag beim FC Basel läuft aus. Wie es danach weitergeht, weiß Janko selbst nicht so genau. Eine Rückkehr nach Österreich steht im Raum.

Vor wenigen Wochen brodelte die Gerüchteküche. So würden die beiden Wiener Großklubs großes Interesse an Marc Janko zeigen. "Ich kann mir prinzipiell vieles vorstellen. Zu diesem Gerücht muss ich ganz klar sagen, dass ich weder mit der Austria noch mit Rapid gesprochen habe", stellt der 33-jährige Niederösterreicher nun klar.

Sein auslaufender Vertrag bei Basel macht ihn nicht nervös: "Der Verein weiß, was sie an mir haben. Wenn es nicht weitergehen sollte, wird sich etwas anderes Gutes ergeben. "Ich bin nicht mehr Anfang 20, dass ich da unruhig werde", so Janko.

Karriereende kein Thema
Und auch ein Karriereende ist für ihn kein Thema: "Ich bin heuer den besten Ausdauertest meines Lebens gelaufen. Ich fühle mich momentan gut in Schuss, bin fit. So lange ich keine Wehwehchen habe und so lange es mir Spaß macht, möchte ich spielen, und das ist aktuell absolut der Fall. Wenn es so bleibt, dann sicher noch ein paar Jahre."

Im Nationalteam hat der Stürmer noch einiges vor, auch wenn er gegen Moldawien zu Beginn nur auf der Bank saß. "Natürlich will ich immer spielen, aber Guido Burgstaller ist in Top-Form, ich habe gerade eine Verletzungspause hinter mir. Somit war die Entscheidung des Teamchefs absolut legitim."

Die WM-Qualifikation hat für den 62-fache Teamspieler einen großen Stellenwert:" Wir haben noch alle Chancen. Wenn wir Erster werden wollen, müssen wir aber wohl die restlichen fünf Spiele gewinnen. Für mich ist es nach wie vor eine große Ehre, für Österreich zu spielen. Ich schöpfe da eher Kraft daraus."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.