20.02.2017 20:50 |

Stimmungsvolle Gala

Weißhaidinger/Dadic als Athleten des Jahres geehrt

Es ist der gebührende Rahmen für die Top-Leichtathleten des Jahres gewesen - im Wiener Grand Hotel, im großen Ballsaal "Quadrille" sind am Montagabend bei einer stimmungsvollen Gala die "Austrian Athletics Awards 2016 presented by Erima" vergeben worden. In Anwesenheit von Stars von gestern, heute und morgen sowie Vertretern aus Sport, Wirtschaft und Politik wurden unter anderem Mehrkämpferin Ivona Dadic sowie Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger als Athletin und Athlet des Jahres 2016 geehrt.

"Dieser Award bedeutet mir sehr viel. Es ist schön, nach so einer guten Saison so eine Auszeichnung zu bekommen. Vor allem, da es mittlerweile viele tolle Athletinnen in Österreich gibt", zeigte sich Dadic in ihrer Dankesrede gerührt. Ihr männliches Pendant Weißhaidinger, der übrigens genau am Montag seinen 25. Geburtstag beging und dafür mit Standing Ovations sowie einem Ständchen geehrt wurde - hielt mit seiner Freude nicht hinter dem Berg.

Weißhaidinger: "Bestätigung für ein erfolgreiches Jahr"
"Es ist klasse, dass ich den Preis schon zum zweiten Mal gewinnen konnte. Es ist schön, zurückblicken zu können, da man ja sonst den Fokus immer auf die Zukunft richtet. Der Award ist eine Bestätigung für ein erfolgreiches Jahr", so Weißhaidinger, der bei den Olympischen Spielen in Rio mit dem 6. Platz überrascht hatte.

Weitsprung-Legende Emmiyan als Gala-Ehrengast
Ehrengast der diesjährigen Verleihung war Weitsprung-Legende Robert Emmiyan. Der Armenier hält bereits seit 1987 mit 8,86m den Weitsprung-Europarekord und liegt damit hinter den Allzeit-Größen Mike Powell, Bob Beamon und Carl Lewis auf Rang 4 der weltweiten Alltime-List. Mit seiner "Hang-Technik" begeisterte er in den 1980er-Jahren die Zuseher.

ÖLV-Präsidentin: "Ehrung wichtig für österreichische LA"
ÖLV-Präsidentin Sonja Spendelhofer zeigte sich von der großen Bedeutung der Austrian Athletics Awards überzeugt. "Diese Ehrung ist ganz wichtig für die österreichische Leichtathletik. Wir bitten damit nicht nur jene vor den Vorhang, die große sportliche Leistungen erzielt haben, sondern versuchen den Fokus auch auf all jene zu richten, die das ganze Jahr hinter diesen Leistungen stehen. Auch sie sollen die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen."

Werthner ist Trainer, Lagger Nachwuchs-Athletin des Jahres
Vor den Vorhang wurde in diesem Zusammenhang auch Georg Werthner als Trainer des Jahres geholt - vor allem auch wegen seiner Verdienste um die Nachwuchs-Athletin des Jahres, die gerade einmal 17-jährige Mehrkämpferin Sarah Lagger. "Ich freue mich sehr über diese Ehrung und hoffe damit mehr Augenmerk auf den Mehrkampf zu lenken. Fast alle unserer derzeitigen Top-Mehrkämpferinnen sind aus dem Kinder-Zehnkampf hervorgegangen", so Werthner.

Weitere Ehrungen betrafen Philipp Kronsteiner als Nachwuchsathlet des Jahres, Marianne Maier und Gottfried Gassenbauer als Masters-Athletin und Masters-Athlet des Jahres sowie Univ. Prof. Prim. Dr. Alfred Engel als Leichtathletik-Botschafter des Jahres - für 40 Jahre Tätigkeit als Verbandsarzt des ÖLV.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)