08.10.2006 15:16 |

Luxuriöses Reich

So schön lebt Helmut Elsner

Der Mercedes im Schatten, Jalousien zugezogen, der Pool menschenleer. Helmut Elsner versteckt sich in seiner Edelvilla im Nobelort Mougins. Große Hecken vor dem Wohnsalonfenster verhindern neugierige Blicke ins Innere, alle Türen sind versperrt. Der Ex-BAWAG-Chef residiert wieder in seinem Reich.

Über Lärm kann man sich in der Reichensiedlung nicht beklagen. Das höchste der Gefühle sind laufende Rasenmähermotoren oder klassische Musik aus Lautsprechern am Pool. Das Leben in der Luxusanlage "Domaine Parcs de Mougins" ist ein friedliches.

Aus der Vogelperspektive gesehen ein Teppich aus Swimmingpools, Sonnenliegen und kleinen Schlössern. Auf der Privatstraße funkeln rollende Limousinen und Cabrios unter der strahlenden Cote-dAzur-Sonne, junge Frauen in Bikinis liegen unter Palmen im Schatten, die Gassen haben klingende Namen wie "Pablo Picasso" und "Allee de la Ferme". Hier lassen es sich die Millionäre so richtig gut gehen. Hier kennt man keinen Stress. Auch der Checkpoint mit den Schranken ist aus der Luft gut zu sehen. Streng bewacht wie immer.

Inmitten all des Luxus und Prunks Elsners Haus. Die große Terrasse lädt zum Frühstück im Freien, an den Hauptpool ist ein kleiner Whirlpool angeschlossen, daneben ein überdachter Vorbau mit Liegestühlen für Helmut und Ehefrau Ruth. Das Grundstück groß, gepflegt.

Am Dienstag will sich Elsners Anwalt Gerard Baudoux in Nizza zu Wort melden und über den Gesundheitszustand seines Mandanten berichten. Bis dahin wird sich in der Luxussiedlung kaum etwas tun. Auch mit dem Wochenend-Wetter haben die Bewohner hier Glück: Nur manchmal ist es leicht bewölkt, bei spätsommerlichen 23 Grad. Wie praktisch, dass es auf Elsners Dach ein Sonnendeck gibt.

Michael Pommer und Reinhard Holl, Kronen Zeitung

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol