03.09.2016 15:03 |

Monza-Qualifying

Hamilton holt Pole! Brite deklassiert Konkurrenz

Weltmeister Lewis Hamilton greift am Sonntag (14 Uhr) in Monza nach seinem 50. Sieg in der Formel 1. Der Brite nimmt den Grand Prix von Italien nach einer eindrucksvollen Vorstellung im Qualifying aus der Pole Position in Angriff. Hamilton verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs um 0,478 Sekunden auf Platz zwei.

Ferrari ist im Heimrennen wie erwartet die zweite Kraft. Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen verloren als Dritter und Vierter auf der Traditionsstrecke aber bereits über acht Zehntelsekunden auf Hamilton. Die Red Bulls von Daniel Ricciardo und Max Verstappen folgten knapp hinter Valtteri Bottas im Williams auf den Plätzen sechs und sieben.

Hamilton dominierte das Zeittraining, war in allen drei Phasen der Schnellste. Am Ende fehlten dem 31-Jährigen in 1:21,135 Minuten nur 89 Tausendstel auf den von Rubens Barrichello (2004 in 1:21,046) gehaltenen Rundenrekord. "Monza ist eine großartige Strecke", sagte Hamilton, der in Italien zuletzt zweimal in Folge gewonnen hat.

Auf eindrucksvolle Art und Weise beendete der WM-Leader auch die Pole-Serie seines Widersachers Rosberg, der zuletzt dreimal in Serie auf die beste Startposition gefahren war. "Ein Qualifying, das er wirklich dominiert hat während der ganzen Session", lobte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Er hat immer diesen Abstand gehabt von zwei, drei Zehntelsekunden."

56. Pole seiner Karriere
Für Hamilton ist es die 56. Pole Position seiner Karriere, die siebente in dieser Saison. Mit der fünften in Monza nach 2009, 2012, 2014 und 2015 stellte er zudem den Rekord der Legenden Juan Manuel Fangio und Ayrton Senna ein. "Ich bin sehr stolz, da oben bei den ganz großen zu sein. Ich hätte nie gedacht, einmal in einer Reihe mit ihnen zu stehen", sagte Hamilton.

Mit ihrer 57. Pole egalisierte die Fahrerpaarung Rosberg/Hamilton die Bestmarke des früheren Red-Bull-Duos Vettel und Mark Webber. Der Rückstand auf seinen Teamkollegen gibt Rosberg, der in der WM nach 13 von 21 Saisonrennen neun Punkte hinter Hamilton liegt, zu denken. "Lewis ist das ganze Wochenende schon sehr, sehr stark hier", sagte der Deutsche. "Er war einfach sauschnell heute." Im Renntrim rechne er sich aber Chancen aus.

Die Statistik spricht allerdings für Hamiltons Jubiläumssieg. Die vergangenen sechs Rennen in Monza hat immer der Pole-Mann gewonnen. Ein durch einen Verbremser im zweiten Quali-Abschnitt leicht angefahrener rechter Vorderreifen könnte Hamilton allerdings noch Probleme bereiten, zumal er mit diesem ins Rennen starten muss.

"Ich habe die Reifen nicht wirklich beschädigt. Sie sollten schon ihre Zeit halten", meinte Hamilton. "Der abgefahrene Bereich ist minimal. Der Reifen ist grundsätzlich in guter Verfassung." Man werde dennoch mit den Kommissären des Automobil-Weltverbandes (FIA) sprechen, kündigte Wolff an. Nach einem riesengroßen Schaden sehe es aber nicht aus. Dass der Reifen getauscht werden darf, ist daher unwahrscheinlich.

Ferrari musste die Überlegenheit der Mercedes trotz eines Motor-Updates für das Heimrennen anerkennen. Auf einer Strecke mit 79 Prozent Vollgas-Anteil wirken sich die leistungsstarken Mercedes-Triebwerke besonders stark aus. "Es ist ein lachendes Auge", sagte Vettel nach Platz drei. "Das zweite lacht vielleicht nicht so sehr, weil der Rückstand doch ein bisschen größer ist, als wir vor dem Wochenende gedacht haben."

Im Rennen könnten die Roten aber näher dran sein als im Qualifying, meinte Vettel. "Der Speed, den wir haben, ist gesund." Dazu kommen die weicheren Supersoft-Reifen, mit denen die Ferraris im Gegensatz zu Hamilton und Rosberg ins Rennen gehen. Diese haben auf den ersten Metern mehr Grip. Vettel erhofft sich daher einen spannenden Start: "Es wäre natürlich toll, einen oder gleich beide kräftig zu ärgern."

"Mercedes ist unerreichbar"
In den Kampf um den Sieg wird Red Bull nicht eingreifen können. "Wir sind bei der Strategie wahrscheinlich gleich wie Ferrari. Und Mercedes ist sowieso unerreichbar", erklärte Motorsportdirektor Helmut Marko. "Es wird schwierig, keine Frage."

In den vergangenen fünf Rennen stand immer zumindest ein Red-Bull-Bolide auf dem Podest. In der Konstrukteurs-WM hat sich das österreichisch-englische Team dadurch 22 Punkte vor Ferrari auf Platz zwei geschoben. Der High-Speed-Kurs in Monza, besonders der erste Sektor mit seinen langen Geraden, kommt dem Auto aber nicht entgegen.

Ergebnisse des Qualifyings:
1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:21,135 Min.
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +0,478 Sek.
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,837
4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 0,930
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1,253
6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1,254
7. Max Verstappen (NED) Red Bull 1,276
8. Sergio Perez (MEX) Force India 1,679
9. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1,701
10. Esteban Gutierrez (MEX) Haas 2,049 (alle in Q3)
11. Felipe Massa (BRA) Williams 1:22,967
12. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:23,092
13. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:23,273
14. Pascal Wehrlein (GER) Manor 1:23,315
15. Jenson Button (GBR) McLaren 1:23,399
16. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 1:23,496 (alle in Q2)
17. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1:23,825
18. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:23,956
19. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:24,087
20. Jolyon Palmer (GBR) Renault 1:24,230
21. Kevin Magnussen (DEN) Renault 1:24,436
22. Esteban Ocon (FRA) Manor, ohne Zeit (alle in Q1)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International
Vor Saisonstart
Lungenentzündung: Juve sorgt sich um Trainer Sarri
Fußball International
Angebot vorbereitet
Tauziehen um Neymar: Barca bekommt neue Konkurrenz
Fußball International
Spielplan
18.08.
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:1
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
5:0
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
1:2
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
3:1
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
2:1
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv

Newsletter