04.09.2006 15:53 |

Fades Hobby

Robbie spielt stundenlang auf der Konsole

Gerade noch angeblich abhängig von Schmerzmitteln, gibt sich Sänger Robbie Williams jetzt offenbar nur mehr einer Sucht hin: Er spielt den lieben langen Tag auf der Playstation. Doch weder Karaoke - wo er wohl auch seine eigenen Songs nachsingen könnte - noch spannende Shooter haben es ihm angetan. Nein, Robbie steht auf Golf...

"'Tiger Woods 2006' ist mein neuestes Hobby", erzählte er "femalefirst.co.uk". Das Spiel ist nach dem wohl bekanntesten Golfspieler der letzten Jahre benannt und spielt auf dem Grün.

Dass Golfsimulationen nicht gerade zu den actionreichsten Spielen zählen, scheint den 32-Jährigen nicht zu stören - er ist mit anderen Details des Games beschäftigt: "Ich habe versucht, den Spielcharakter wie mich aussehen zu lassen. Das ist eine eigene Kunst - aber irgendwie scheine ich das nicht richtig hinzukriegen. Trotzdem ist es eine gute Art, ein paar Stunden zu vergeuden", erklärte Robbie seine Spielsucht.

Keine Tätowierungen mehr für Robbie
Nicht nur dieses Anzeichen spricht dafür, dass Robbie die wilden Zeiten hinter sich gelassen hat - eine andere Abhängigkeit will er nämlich endgültig aufgeben: Er hat genug von schmerzhaften Tätowierungen. Dem britischen "Capital"-Radio hat er verraten, warum: "Ich habe 18 (Tatoos). Das Problem ist, dass sie schmerzhafter werden, wenn du älter wirst." Fans hoffen nun, dass Robbies momentanes Tief eine Art Vor-Midlife-Crises ist und er nicht wie angedroht aufhören wird, Musik zu machen.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol