Fr, 21. September 2018

Marko Arnautovic:

20.06.2016 08:35

"Müssen Akzente setzen - das können wir!"

Die Defensivtaktik am Samstag in Paris gegen Portugal hat der österreichischen Nationalmannschaft den dringend benötigten Punkt gebracht. Um aber noch den Sprung ins EM-Achtelfinale zu schaffen, muss am Mittwoch in St. Denis bei Paris ein Sieg her - und dazu ist im Spiel nach vorne eine deutliche Steigerung erforderlich, wie auch Marko Arnautovic betonte.

"Jetzt müssen wir wieder schauen, in die Offensive zu kommen. Wir müssen Akzente setzen, das können wir", betonte der Profi von Stoke City. Für die im Vergleich zur Qualifikation wenig überzeugenden Leistungen in Frankreich hat Arnautovic eine Erklärung. "Das ist die EURO, nicht die Quali. Wir spielen nur einmal gegen einen Gegner und jeder will natürlich dieses Match gewinnen."

Im folgenden Video sehen Sie einen Beitrag über den krone.tv-Besuch bei Marko Arnautovic in seinem Haus in Manchester:

Der Offensivspieler und seine Kollegen warten nach zwei EM-Partien noch immer auf ihr erstes Tor. Viele zwingende Chancen wurden gegen Ungarn und Portugal nicht herausgespielt. "Gegen Portugal haben wir gezeigt, dass wir defensiv stark sind, gegen Island müssen wir zeigen, dass wir auch offensiv gut sind", forderte der Wiener.

Respekt vor Island
Der 27-Jährige ist allerdings auf harte Gegenwehr der Isländer eingestellt. "Sie haben nicht umsonst gegen Portugal unentschieden gespielt. Ich denke, dass sie probieren werden, defensiv gut zu stehen. Aber wenn wir mit diesem Kampf und Willen wie gegen Portugal in das Spiel gehen, steht uns nichts im Weg", erklärte Arnautovic.

Der England-Legionär gab als Parole aus: "Das Herz in die Hand nehmen und durchgehen. Wir müssen zeigen, was wir draufhaben."

Sensationeller Kampf
Gegen die Portugiesen habe man das in der ÖFB-Auswahl schlummernde Potenzial zumindest ansatzweise gesehen. "Der Kampf, den wir gegen Portugal gezeigt haben, war sensationell. Jetzt müssen wir das kombinieren mit dem Fußballerischen und Offensiven, dann wird es auch am Mittwoch gut aussehen", vermutete Arnautovic.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Europa League
3:2 - Salzburg gewinnt „Dosen-Duell“ in Leipzig
Fußball International
Europa League
Hütter siegt mit Eintracht Frankfurt bei Marseille
Fußball International
Stimmen zum Rapid-Sieg
Djuricin: „Ihr seht immer nur das Ergebnis“
Video Sport
Spartak Moskau besiegt
2:0! Rapid gelingt Traumstart in die Europa League
Fußball National
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.