Fr, 18. Jänner 2019

Erster EM-Punkt

18.06.2016 22:49

Spinnenmann Almer rettet Remis gegen Portugal!

Eine unglaubliche Leistung von Robert Almer hat Österreich im zweiten EM-Spiel in Paris gegen Portugal ein 0:0 gesichert. Im Gegensatz zu seinen Vorderleuten präsentierte sich der ÖFB-Goalie in einer überragenden Form und brachte mit grandiosen Heldentaten die portugiesischen Superstars Cristiano Ronaldo und Nani immer wieder zur Verzweiflung. Der Showdown um den Aufstieg ins Achtelfinale steigt dann am Mittwoch, wenn es Österreich in Saint-Denis mit Island zu tun bekommt, während zeitgleich Portugal in Lyon gegen Ungarn das letzte Gruppenspiel bestreitet.

Bereits vor dem Spiel sorgte Teamchef Marcel Koller für eine Überraschung: Die österreichische Mannschaft startete ohne Stürmer Marc Janko ins zweite EM-Spiel. Der nicht hundertprozentig fitte Goalgetter wurde von Marcel Sabitzer ersetzt. Anstelle des verletzten Spielmachers Zlatko Junuzovic kam der defensive Mittelfeldspieler Stefan Ilsanker in die Mannschaft. ÖFB-Star David Alaba rückte ins offensive Mittelfeld-Zentrum vor. Für den gesperrten Aleksandar Dragovic kam wie erwartet Sebastian Prödl in der Innenverteidigung zum Einsatz.

Wenige Minuten nach Spielanpfiff hatte Harnik gleich die erste gefährliche Aktion im Spiel: Nach einem tollen Zuspiel von Florian Klein kam Sabitzer frei zum Flanken, im Strafraum stand Harnik, der den Ball aber nicht mehr gefährlich aufs Tor von Rui Patricio brachte. Auf der Gegenseite zeigte Nani, der neben Ronaldo im Sturm spielte, seine Torgefährlichkeit - doch sein Abschluss war zu unplatziert. Beide Mannschaften kamen im Prinzenpark in Paris gut in die Partie.

Nani und Ronaldo vergeben Top-Möglichkeiten
Die Portugiesen, die mit Routinier Riciardo Quaresma auf eine zusätzliche Offensivwaffe setzten, hatten die erste große Torchance im Spiel. Nach einem Einwurf von Ronaldo grätschte Sebastian Prödl ins Leere, plötzlich hatte Nani freie Bahn, doch ÖFB-Goalie Robert Almer konnte seinen Flachschuss glänzend parieren. Nun gewannen die Portugiesen immer mehr die Oberhand. Es folgte auch gleich die nächste Top-Möglichkeit zur Führung: Real-Madrid-Superstar Ronaldo kam nach einer perfekten Hereingabe im Strafraum frei zum Abschluss, doch er setzte das Leder knapp neben das Tor - Glück für das ÖFB-Team, solche Chancen lässt sich der Weltfußballer normalerweise nicht entgehen!

ÖFB-Team bettelt
Österreich konnte nicht mehr das Tempo der Portugiesen mitgehen - immer wieder mischten sich fatale Fehlpässe in das Aufbauspiel des ÖFB-Teams. Nach einer halben Stunde hatte die Koller-Elf Riesenglück. Nach einem Eckstoß kam Nani völlig frei zum Kopfball, doch die Stange verhinderte die 1:0-Führung. Es war bereits die dritte Top-Chance für die Portugiesen, die in ihrer ersten EM-Partie gegen Island nicht über ein 1:1 hinauskamen. Alaba, der in den ersten 45 Minuten völlig blass blieb, konnte vor dem Pausenpfiff mit einem Freistoß noch Gefahr erzeugen, der portugiesische Verteidiger Vierenha konnte seinen Standard gerade noch vor der Linie klären. Das ÖFB-Team konnte sich bei abschlussschwachen Portugiesen und dem Pfosten bedanken, dass sie nicht schon vor der Pause mit ein, zwei Toren hinten lagen. Lediglich Almer zeigte in Hälfte eins eine starke Leistung und konnte immer wieder mit tollen Paraden glänzen.

Auf Blitzstart folgen Heldentaten
Blitzstart der ÖFB-Elf in Halbzeit zwei! Ilsanker prüfte mit einem satten Weitschuss Patricio, der den Ball gerade noch zur Seite abwehren konnte. Es schien so, als hätte Koller die richtigen Worte in der Halbzeitansprache gefunden. "Danke, Robert Almer!", das dachten sich wohl die ÖFB-Spieler nach gut zehn Minuten in Hälfte zwei. Der Schlussmann parierte zweimal glänzend und brachte Superstar Ronaldo mit seinen Heldentaten zur Verzweiflung - eine unglaubliche Partie des Schlussmannes von Austria Wien.

Ronaldo scheitert vom Punkt
Koller musste reagieren und brachte Alessandro Schöpf für Alaba, der eine enttäuschende Leistung bot. Portugal kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Österreicher, das ÖFB-Team war in der Offensive ideenlos. In Minute 79 bringt Hinteregger Ronaldo im Strafraum zu Fall - ganz klarer Elfmeter für Portugal! Der Superstar trat selbst an und knallte den Elfmeter an die Stange. Kurz darauf köpfelte Ronaldo den Ball ins Tor, doch Schiedsrichter Nicola Rizzoli entschied korrekterweise auf Abseits. Mit viel Glück und einem großartigen Almer erkämpfte sich das österreichische Nationalteam einen Punkt gegen den Gruppenfavoriten Portugal.

Das Ergebnis:
Portugal - Österreich 0:0
Paris, Prinzenpark-Stadion, 45.000, SR Nicola Rizzoli (ITA)
Gelbe Karten: Quaresma, Pepe bzw. Harnik, Fuchs, Hinteregger, Schöpf
Portugal: Rui Patricio - Vieirinha, Pepe, R. Carvalho, Guerreiro - Quaresma (71. Joao Mario), Joao Moutinho, W. Carvalho, Andre Gomes (84. Eder) - Nani (89. Rafa Silva), Ronaldo
Österreich: Almer - Klein, Prödl, Hinteregger, Fuchs - Baumgartlinger, Ilsanker (87. Wimmer) - Sabitzer (85. Hinterseer), Alaba (65. Schöpf), Arnautovic - Harnik

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.