Di, 13. November 2018

Essen und Trinken

15.06.2016 13:06

Österreich ist im EU-Schnitt teures Pflaster

Österreich ist innerhalb der EU ein teures Pflaster, wenn es um die Ausgaben für Essen und Trinken geht. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke kosteten hierzulande im Jahr 2015 um 20 Prozent mehr als im Durchschnitt der EU, teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mit. Damit hatte Österreich das dritthöchste Preisniveau hinter Dänemark und Schweden.

Günstiger als im EU-Schnitt sind in Österreich nur Zigaretten (15 Prozent unter EU-Schnitt) und alkoholische Getränke (sieben Prozent unter EU-Schnitt). Am teuersten sind Tabakwaren in Großbritannien. Dort müssen Raucher mehr als doppelt so viel bezahlen wie im EU-Schnitt. In Bulgarien hingegen kosten Zigaretten nur rund halb so viel wie im Durchschnitt der Länder.

Betrachtet man die Ausgaben für Brot und Getreideerzeugnisse (36 Prozent über dem EU-Schnitt) sowie Fleisch (32 Prozent über EU-Schnitt), ist Österreich im Vergleich mit 28 EU-Ländern sogar am zweitteuersten. Lediglich in Dänemark ist Brot und Fleisch noch teurer.

Bei den Ausgaben für Milch, Käse und Eier müssen die Zyprioten, Griechen und Iren am meisten berappen. In Österreich lag das Preisniveau für Milch, Käse und Eier im Vorjahr um fünf Prozent über dem EU-Schnitt. Am günstigsten sind Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in Bulgarien, Rumänien und Polen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Testspiel gegen Russen
Fan-Flucht! Deutschland vor halb leeren Rängen
Fußball International
„Kennen Inhalt nicht“
Migrationspakt - jetzt spottet Juncker über Wien
Österreich
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.