Mi, 15. August 2018

Ex-Star teilt aus

12.06.2016 11:36

Berger vs. Hamilton: "Er kann tickende Bombe sein"

Ex-Formel-1-Fahrer Gerhard Berger hat Weltmeister Lewis Hamilton in einem Interview als "tickende Bombe" bezeichnet und außerdem Ferrari-Boss Sergio Marchionne kritisiert.

Marchionne mache "in der Formel 1 typische Newcomer-Fehler", sagte Berger, früher selbst Ferrari-Pilot, der "Bild"-Zeitung. "Man muss einem Vettel nicht sagen, dass er gewinnen soll. Das weiß der schon selbst."

Der 63-jährige Italo-Kanadier gehöre "zu den erfolgreichen Geschäftsleuten, die glauben, sie können in der Formel 1 einen Businessplan wie in ihrem Unternehmen aufstellen", kritisierte Berger. "Sie merken aber schnell, wie unberechenbar die Formel 1 ist und dass die Roadmap der Formel 1 anders funktioniert." Marchionne hatte zuletzt öffentlich Siege eingefordert.

Hamilton "kann tickende Bombe sein"
Auch Weltmeister Hamilton kommt bei Berger nicht allzu gut weg. "Die Formel 1 braucht solche Paradiesvögel. Es gibt heute viel zu wenige davon. Früher gab's einen Eddie Jordan, einen Flavio Briatore, einen James Hunt. Lewis ist ein First-Class-Paradiesvogel", sagte Berger über den Briten, brachte jedoch auch die Kehrseite ins Spiel: "Er kann aber auch eine tickende Bombe sein."

Wenn man höre, "wie oft der zwischen zwei Rennen zwischen Amerika und Europa hin und her jettet, dann schmunzelt man darüber", so Berger. "Wenn man aber weiß, wie viel Aufwand und Energie von über 1000 Leuten in der Vorbereitung eines Rennwochenendes steckt, und dann bangen muss, ob die Party schon vorbei ist und sein Flieger rechtzeitig zum Rennen landet, kann das fürs Team ein ungutes Gefühl sein."

Rosberg "absolut verlässlich, sportlich gleich gut"
Für die perfekte Balance im Team habe Mercedes deshalb Rosberg, so Berger. "Der ist genau anders herum gestrickt. Absolut verlässlich, sportlich gleich gut. Von dem wissen sie, dass er beim Meeting da ist und ihnen sagt, was beim Auto verändert werden muss. Auf der anderen Seite muss man ihm aber auch zugutehalten, dass er trotz diesem Lebenswandel im Auto sensationelle Leistungen bringt", erklärte der 56-Jährige, der aktuell mit Mercedes einen neuen Vertrag für seinen Schützling Rosberg aushandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Angriffe auf Trainer
Ramos teilt aus: „Hoffe, Klopp ist jetzt beruhigt“
Fußball International
Davide Capello
Ex-Fußballprofi überlebt 30-Meter-Sturz von Brücke
Fußball International
Euro-Bullen hungrig
Salzburg: „Jetzt wollen wir natürlich mehr!“
Fußball International
Im Interview
Herzog: „Die Spieler sollen ihren Spaß haben!“
Fußball International
„Anti-Rapid“-Allianz
Fan-Chaos in Wien: Ist Slovan die Sicherheit egal?
Fußball International
Gegen Trnava weiter
Roter Stern ist Salzburgs Gegner im CL-Play-off!
Fußball International
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.