20.05.2016 21:22 |

Leichtathletik-Hit

Bolt gewinnt erstes Europa-Rennen in 9,98 Sekunden

Sprintstar Usain Bolt hat sein erstes Rennen in Europa in dieser Olympia-Saison klar gewonnen.

Beim World-Challenge-Meeting der Leichtathleten in Ostrava (Ostrau) lief der Weltmeister und Olympiasieger am Freitagabend über 100 Meter eine Zeit von 9,98 Sekunden. Der 29-jährige Jamaikaner siegte vor Ramon Gittens aus Barbados (10,21) sowie Hassan Taftian aus dem Iran (10,25).

Bolt kommt wie schon im vergangenen Jahr nur schwer in die Saison. Vor einer Woche lief der Jamaikaner bei seinem Saisonauftakt auf den Cayman Inseln nur eine Zeit von 10,05 Sekunden. Zwischen beiden Meetings ließ er sich in Deutschland wegen einer leichten Oberschenkelverletzung behandeln.

Bolts großes Ziel in diesem Jahr ist es, bei Olympia in Rio de Janeiro neuerlich Gold über 100, 200 und 4 x 100 m zu holen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol