Do, 15. November 2018

Brandstiftung?

31.01.2016 14:59

Feuer in Moskauer Näherei: Mindestens zwölf Tote

Beim Brand einer Näherei in Moskau sind den russischen Behörden zufolge mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Nach einem Vermissten werde noch gesucht, teilte der Zivilschutz am Sonntag der Agentur Interfax zufolge mit. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

"Wir haben mehr als zwei Brandherde ausgemacht, deswegen vermuten wir Absicht", sagte ein Sprecher. Motiv und Täter sind noch unklar.

Unter den Toten sind mindestens drei Kinder. Das Feuer in der Fabrik im Nordosten der Millionenmetropole war in der Nacht ausgebrochen. Nach einem Deckeneinsturz waren auch Rettungskräfte gefährdet. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen mehrfachen Mordes auf.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aufschrei im Internet
Pfarre verjagt geliebte Friedhofskatze „Blacky“
Oberösterreich
Glänzende Kurven
Sarina Nowak funkelt in einem Hauch von Nichts
Video Stars & Society
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.