Mo, 20. Mai 2019
07.01.2016 14:40

Am Neusiedler See

Mann beim Eissegeln eingebrochen

Eine dramatische Rettungsaktion hat sich Donnerstagmittag am Neusiedler See im Burgenland abgespielt. Ein Mann war beim Eissegeln komplett im Eis eingebrochen und ins bitterkalte Wasser gestürzt. "Wir haben ihn mithilfe von Leiter und Seil sowie zwei Passanten, die Schals zusammengebunden haben, herausgezogen", so Harald Freiler, Kommandant der Stadtfeuerwehr, über die bangen Minuten.

Zum Unfall kam es bei Rust in der gleichnamigen Bucht. Dort war das Eis am Donnerstag noch nicht tragfähig. Vom Betreten der Eisfläche wurde am "Eistelefon" dringend abgeraten.

"Hier besteht Lebensgefahr"
Dem schlossen sich auch die Einsatzkräfte an. "Hier besteht Lebensgefahr. Derzeit ist der See mit Schnee bedeckt. Man sieht also nicht, wie es darunter aussieht und kann ganz schnell weg sein", warnte der Feuerwehrkommandant. "Die Eisfläche ist momentan einfach noch nicht dick genug, weshalb wir davor warnen, das Eis zu betreten. Die Gefahr darf nicht unterschätzt werden."

Der Hobbysportler wurde nach der Rettung von der Feuerwehr und einem First Responder - ein speziell ausgebildeter Ersthelfer - versorgt. "Danach konnte er sich aufwärmen und heiß duschen", berichtete Freiler. Sein im See versunkenes Gefährt wurde anschließend von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen.

Infos zum Eis am "Eistelefon"
Wer am Neusiedler See Eislaufen möchte, kann bereits vorab telefonisch Informationen über die Eisstärke und -qualität beim sogenannten Eistelefon einholen. Die Telefonnummern finden Sie hier.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ist verantwortlich“
Liste Jetzt stellt Misstrauensantrag gegen Kurz
Österreich
krone.at-Sportstudio
LASK fliegt zu Arsenal ++ Özil speist mit Erdogan
Video Show Sport-Studio
Das ging ins „Auge“
Ronaldo: Das Hoppala mit dem Meisterschaftspokal
Fußball International
Neuwahlen auch in OÖ?
Linzer SP-Stadtchef kündigt Arbeitsabkommen mit FP
Oberösterreich
341.000 Euro am Konto
Flossen Parteispenden über FPÖ-nahen Verein?
Österreich
Das Boateng-Drama
Die Einsamkeit des vergessenen Bayern-Stars
Fußball International
Bewunderer von Zidane
PSG-Superstar Mbappe denkt über einen Wechsel nach
Fußball International
Anwalt sieht „Skandal“
Ärzte stoppen Ernährung von Komapatient
Welt
Heißes Gerücht
Ex-Rapid-Sportchef Bickel: Ab zu Hannover 96?
Fußball International

Newsletter