Fr, 21. September 2018

Eklat in Abu Dhabi

28.11.2015 09:17

Ferrari-Boss: "Ich schneide dir den Kopf ab!"

Am Rande des Großen Preis von Abu Dhabi ist es zu einem Eklat in der Box von Ferrari gekommen. Maurizio Arrivabene, der Teamchef der Scuderia, rastete bei einem Streit mit einem Kameramann aus und drohte: "Tu das noch einmal, und ich schneide dir deinen verdammten Kopf ab."

Arrivabene soll mit einem Mitarbeiter von Sky Sports F1 aneinander geraten sein. Der Teamchef von Sebastian Vettel und Kimi Raikkönen war damit offenbar nicht einverstanden, dass dieser in der Ferrari-Garage Aufnahmen machte. Die Folge war laut dem Fotografen Darren Heath, der die Story auf Twitter öffentliche machte, ein Wutausbruch mit den Worten: "Tu das noch einmal, und ich schneide dir deinen verdammten Kopf ab."

Ferrari bestätigte den Vorfall, versucht ihn dennoch herunterzuspielen. Es sei ein "normaler Zwischenfall" in einer Formel-1-Box gewesen, bei dem ein Kameramann die Regeln nicht beachtet habe. Arrivabene habe ihn lediglich mit einem Verweis aus der Garage gedroht, nachdem ein Mechaniker mit dem Ellenbogen gestoßen worden sei.

FIA untersucht Zwischenfall
Es habe inzwischen eine friedliche Aussprache mit dem Formel-1-Team und den Mitarbeitern Sky Sports F1 gegeben. Dennoch hat die FIA angekündigt, den Zwischenfall untersuchen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.