04.11.2015 11:03 |

Craig vs. Waltz

"Spectre": So gut ist der neue Bond-Film!

"Hallo James, Kuckuck!" Über die Begrüßung von Oberschurke Franz Oberhauser, gespielt vom genialen Christoph Waltz, kann sich Geheimagent James Bond, zum vierten Mal von Daniel Craig verkörpert, nicht wirklich freuen. Worauf Sie sich freuen dürfen, ist ein starker 24. Bond-Film mit Spannung, rasanter Action und dem gewohnten britischen Witz. krone.at hat "Spectre" (Kinostart: 5. November) - erneut hat Sam Mendes ("Skyfall) auf dem Regiestuhl Platz genommen - bereits vorab gesehen und verrät Ihnen alles Wissenswerte.

Eine "Botschaft aus dem Jenseits" der verstorbenen "M" (Judi Dench) führt James Bond nach Mexiko - diesmal nicht im Auftrag Ihrer Majestät, sondern in inoffizieller Mission. "M" hat dem britischen Geheimagenten zum letzten Mal die Lizenz zum Töten erteilt. Der italienische Terrorist Marco Sciarra (Alessandro Cremona) soll aus dem Weg geräumt werden - und wie gewöhnlich erledigt 007 seinen Job.

Ein Job, von dem der neue MI6-Boss (Ralph Fiennes) natürlich nichts wusste, und dieser ist über das Aufsehen, das Bond in Mexiko erregt hat, "not amused". An die von seinem Vorgesetzten verordnete Auszeit hält sich der Agent natürlich nicht, stattdessen will er der geheimen Terrororganisation "Spectre" auf die Schliche kommen, der auch Sciarra angehörte.

Coole Action in der österreichischen Idylle
Über Rom, wo Bond zum ersten Mal Terror-Chef Franz Oberhauser zu Gesicht bekommt und sich mit Auftragskiller Mr. Hinx (Dave Bautista) eine rasante Auto-Verfolgungsjagd durch die engen Straßen der italienischen Hauptstadt liefert, kommt 007 nach Altaussee. Dort trifft er auf einen alten Bekannten, der früher selbst Mitglied der Terrororganisation war und sich nun für Bond als sehr hilfreich erweist. Klar, dass auch in der Idylle der österreichischen Alpen die Action nicht zu kurz kommt - Fahrzeuge explodieren und Flugzeuge brettern über den Schnee...

In London muss der neue "M" derweil darum kämpfen, dass das Doppel-Null-Programm weiter aufrechterhalten wird, denn der Regierungsbeamte Max Denbigh alias "C" (Andrew Scott) sieht James Bond und Co. als Relikt längst vergangener Zeiten an und baut auf ein Super-Überwachungssystem statt Super-Agenten.

Für 007 könnte die Jagd auf Oberhauser also die letzte Mission sein. Dass ihn mit dem Oberschurken eine gemeinsame Vergangenheit verbindet, erkennt James Bond erst, als es eigentlich schon zu spät ist...

Von "Bingo" zu "Kuckuck"
"Kuckuck" - die psychopathische Art, mit der Franz Oberhauser seinen "Gast" auf der "Spectre"-Versammlung begrüßt, erinnert frappierend an das legendäre "Bingo" von Christoph Waltz' Figur Hans Landa in "Inglourious Basterds". Dass er das Böse so gut verkörpert wie kaum ein anderer, hat der österreichische Ausnahmeschauspieler nicht nur in Quentin Tarantinos Nazi-Thriller unter Beweis gestellt. Erneut liefert Waltz eine Glanzleistung ab und darf sich nun nicht nur zweifacher Oscar-Preisträger nennen, sondern auch eine der besten Bond-Bösewicht-Performances der Kultreihe für sich verbuchen.

Die Frauen an Bonds Seite in "Spectre" sind die Psychologin Madeleine Swann (Lea Seydoux) und Sciarra-Witwe Lucia (Monica Bellucci). Beide benötigen den Schutz von 007, doch wird der Agent beide retten können?

Erneut muss sich Daniel Craigs Bond - solide wie eh und je - mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen, dabei bekommen wir wie schon in "Skyfall" Einblicke in die Kindheit von 007. Einblicke in die sehr verletzliche Seele eines Mannes, der an der Last der Vergangenheit trägt...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol