Mo, 24. September 2018

Täter auf der Flucht

28.09.2015 07:07

Pensionistin am Weg zur Wahl in Linz überfallen

Just auf dem Weg zur Wahlurne ist eine 79-Jährige am Sonntag in Linz von einem Unbekannten überfallen worden. Der Täter riss die betagte Frau zu Boden, als er ihr die Handtasche entreißen wollte, und entkam. Das Opfer wurde ins Spital gebracht. Bei einem weiteren Überfall am selben Tag trat ein 14-Jähriger einem 13-Jährigen mit dem Fuß ins Gesicht. Der Täter konnte später von der Polizei gefasst werden.

Die Linzerin war am Sonntag gegen 9 Uhr gerade von der Straßenbahnhaltestelle auf dem Weg zum Wahllokal, als sie von dem etwa 20 Jahre alten Räuber in der Wiener Straße überfallen wurde. Der Unbekannte versuchte, seinem Opfer die Handtasche abzunehmen, die 79-Jährige ließ sie jedoch nicht los und stürzte bei dem Übergriff zu Boden. Der Täter rannte danach davon. Die Pensionistin erlitt einen Schock und musste im Linzer Unfallkrankenhaus behandelt werden.

Seinen Peiniger brachte dagegen ein 13-jähriger Jahrmarktsbesucher selbst zur Strecke. Der junge Linzer war von einem Teenager beim Autodrom geschlagen worden, weil er kein Geld herausrücken wollte. Knapp drei Stunden nachdem er den misslungenen Überfall angezeigt hatte, sah der 13-Jährige den Angreifer im Getümmel wieder und rief die Polizei. Diese konnte den erst 14-jährigen Linzer Möchtegernräuber schnappen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.