Di, 11. Dezember 2018

3. Turniererfolg

02.08.2015 13:07

Nächster Sieg! Thiem triumphiert auch in Gstaad

Was für eine Saison für Dominic Thiem! Im Alter von erst 21 Jahren hat der Niederösterreicher am Sonntag in Gstaad nach dem Triumph in Umag sein zweites ATP-Turnier unmittelbar hintereinander und sein drittes in diesem Jahr gewonnen. Der als Nummer drei gereihte Thiem bezwang den topgesetzten Belgier David Goffin nach 1:25 Stunden und einem 3:5-Rückstand im ersten Satz mit 7:5, 6:2.

Thiem trug sich ausgerechnet beim 100-Jahr-Jubiläum dieses Traditionsturniers als erster Österreicher überhaupt in die Siegerliste ein. Er ist auch der erst zweite Österreicher nach Thomas Muster (zuletzt 1996), dem es gelungen ist, innerhalb eines Kalenderjahres zumindest drei ATP-Titel zu gewinnen. Zum zweiten Mal in Folge durfte sich Thiem damit auch über einen Siegerscheck in Höhe von 80.000 Euro und weitere 250 Punkte für das ATP-Ranking freuen. Der Schützling von Günter Bresnik spielt kommende Woche in Kitzbühel, wo er als Vorjahresfinalist topgesetzt ist.

"Unfassbar"
"Der Sommer läuft unfassbar bis jetzt natürlich", freute sich Thiem noch auf dem Court und hatte schon sein nächstes Ziel vor Augen. "Ich werde nach der Siegerehrung ziemlich bald nach Kitzbühel fahren. Das ist natürlich noch einmal ein ganz großes Highlight - das letzte Sandturnier im Jahr in meiner Heimat. Es läuft extrem gut und ich will dort natürlich noch einmal extrem gut spielen", hofft Thiem, seine tolle Serie fortzusetzen.

Der österreichische Shooting-Star, dem schon seit Jahren auch international ein Riesen-Potenzial bescheinigt wird, wird den Vorschusslorbeeren nun immer mehr gerecht. Thiem klopft sogar schon an den Top 20 in dieser Weltsportart, allerdings fallen ihm demnächst die Punkte vom Vorjahresfinale in Kitzbühel aus der Wertung.

Im vielleicht noch aussagekräftigeren ATP-Race, der Wertung des Jahres 2015, hat sich Thiem aber bereits auf Platz 15 vorgekämpft. Der Österreicher ist nun auch erst vierte Spieler nach Milos Raonic, Grigor Dimitrow und Bernard Tomic, der nach 1990 geboren ist und zumindest drei Tour-Titel geholt hat.

Starker Beginn von Thiem
In seinem vierten Finale war Thiem alles in allem doch klar der Bessere, auch wenn es im ersten Satz zunächst kritisch aussah. Zwar ging der Weltranglisten-24. im ersten Durchgang nach einem Break zum 3:1 in Front, musste dann aber vier Games in Folge zum 3:5 abgeben. Der Lichtenwörther steckte nicht auf und drehte den Satz neuerlich. Nach 50 Minuten nützte Thiem den ersten Satzball zum 7:5.

"Am Anfang ist es ein bisschen hin und her gegangen. Ich war Break vor, dann Break hinten und habe fast den Satz verloren. Es war vom Spielverlauf her ein bisschen ein komisches Match", gestand Thiem. Satz zwei begann mit Break gegen Thiem, dem aber das sofortige Rebreak gelang. Ein letztlich doch fehlerhafterer Goffin gab dann sein Service zum 2:4 und letztlich auch zum 2:6 zwei weitere Male ab. Thiem revanchierte sich damit für das im Vorjahr verlorene Finale von Kitzbühel und stellte im Head-to-Head mit dem 24-Jährigen auf 2:3.

"Das war schon unser zweites Finale und es steht jetzt 1:1 und ich hoffe, dass es noch viele Finali zwischen uns gibt. Sorry, dass ich diesmal der Sieger bin", sagte Thiem auf dem Platz zu Goffin. Der Belgier hatten den Niederösterreicher zuvor gratuliert: "Er hat eine große Zukunft vor sich."

Ohne Bresnik unterwegs
Thiem war wie schon in Umag ohne Coach Günter Bresnik vor Ort, wurde allerdings von seiner Familie, Vater Wolfgang, Mutter Karin und dem kleinen Bruder Moritz, unterstützt. "Danke an meine Familie. Sie können ja nicht so oft kommen, weil Tennis auf der ganzen Welt gespielt wird", sagte Thiem in Richtung seiner Spielerbox. In der kommenden Woche wird in Kitzbühel das gesamte Stadion hinter ihm stehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.