Mo, 20. August 2018

Wer hat, der hat!

16.12.2014 12:26

"Ibra": 30.000 € Miete, um keine Nachbarn zu haben

30.000 Euro Miete im Monat? Geschenkt – zumindest wenn man Zlatan Ibrahimovic heißt und ein mehr als gut bezahlter Angestellter des millionenschweren französischen Hauptstadtklubs Paris St.-Germain ist. Wobei, dass sich ein Millionär ein teures Domizil leistet, ist ja an und für sich keine so große Überraschung – dass Ibrahimovic gleich alle drei Wohnungen in seinem neuen Haus mietet, um keine Nachbarn neben, unter oder über sich ertragen zu müssen, das zeugt dann schon wieder von einer gewissen Extravaganz…

Insgesamt 600 Quadratmeter Wohnfläche, drei Schlafzimmer pro Wohnung, luxuriöse Badezimmer, ein großes Ess-Wohnzimmer und ein prunkvolles Foyer – man kann zweifellos schlechter wohnen als es der schwedische Kicker-Superstar ab sofort mit Gattin Helena und den beiden Kindern tut.

Wie die Zeitung "Le Parisien" allerdings auch berichtet, wird Zlatan mit seiner Familie nicht die ganzen 600 Quadratmeter Wohnfläche ausnutzen – eine Wohnung reicht natürlich für die Familie eines Mannes wie des Schweden allemal. Die neugierigen Blicke von Nachbarn erspart er sich mit dem Anmieten der drei Wohnungen in dem Haus freilich.

Detail am Rande: Als Zlatan vor zwei Jahren zu PSG gekommen war, nächtigte er im Hotel "Bristol", wo es ihm bei einem Nächtigungspreis von 3.000 Euro so gut gefiel, dass er darob ankündigte, das ganze Hotel kaufen zu wollen. Insofern ist die 30.000-Euro-Monatsmiete für seine drei Wohnungen wohl tatsächlich ein Klacks…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.