Mi, 23. Jänner 2019

Florianis als Retter

10.12.2014 13:56

Arbeiter stürzt in Brunnenschacht - verletzt

Dramatische Rettungsaktion am Dienstagnachmittag im Badener Ortsteil Weikersdorf in Niederösterreich: Ein Arbeiter war im Zuge von Vermessungsarbeiten in einen mehrere Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt und zog sich dabei Verletzungen zu. Die Feuerwehr konnte den Verunglückten in einer 45 Minuten andauernden Rettungsaktion schließlich aus dem Schacht bergen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall geschah gegen 16 Uhr auf einem unbewohnten Grundstück. Der Mann war gemeinsam mit einem Kollegen auf dem dicht bewachsenen Areal unterwegs, um Vermessungen durchzuführen. Plötzlich wurde der Kollege Zeuge, wie der Mann mit einem Mal im Boden verschwand.

Der Arbeiter dürfte zuvor aufgrund der einsetzenden Dämmerung den offenen Schacht schlichtweg übersehen haben - er stürzte mehrere Meter in den Brunnen und erlitt dabei Verletzungen. Der Zeuge alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Mann bei Bergung ansprechbar
Neben der Freiwilligen Feuerwehr Weikersdorf, die auch über eine Höhenrettungsgruppe verfügt, rückten ein Notarztteam und eine Polizeistreife aus Baden zum Ort des Geschehens an. Aufgrund des Niveauunterschieds von drei Metern zur angrenzenden Straße wurde zunächst eine Schiebeleiter in Stellung gebracht, ehe für die Rettungsaktion direkt über dem Brunnen ein Dreibein mit einem Abseilgerät montiert wurde.

Der Abgestürzte war beim Eintreffen der Helfer im Schacht ansprechbar, so die Feuerwehr. Nach der ersten Stabilisierung und Schmerztherapie durch den Notarzt wurde der Verletzte mittels einer Rettungswanne über die vorbreitete Schiebeleiter zur Straße und danach mit der Rettung ins Spital abtransportiert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.