Mi, 19. Dezember 2018

Aufreger im Video

01.12.2014 09:38

Kühbauer: "Der Elfer-Pfiff war unglaublich"

Fußballerisch war der Schlager der 17. Bundesliga-Runde am Sonntag kein Leckerbissen. Dennoch ließ das 2:2-Remis zwischen Tabellenführer Red Bull Salzburg und dem Sensationsteam Wolfsberger AC die Emotionen hochkochen. Die zwei späten Elfmeter-Pfiffe von Schiedsrichter Robert Schörgenhofer retteten Salzburg das Remis und sorgten nach Spielende für hitzige Szenen. Die strittige Elfer-Szene sowie alle Tore sehen Sie im Video oben.

Besonders aufgebracht war WAC-Trainer Dietmar Kühbauer. "Der erste Elfmeter war eine Kompensationsentscheidung, den zweiten Elfmeter darf man niemals geben. Dieser Pfiff war unglaublich", ärgerte sich der Burgenländer. Der WAC hatte nach Treffern von Christopher Wernitznig (28.) und Roland Putsche (66.) bis kurz Schluss 2:0 geführt. Es wäre bereits der dritte Sieg in Serie gegen die "Bullen" gewesen.

Später Soriano-Doppelschlag
Im Finish traf dann aber Salzburg-Goalgetter Jonatan Soriano noch zweimal vom Elfmeter-Punkt (87., 91.), baute seine Führung in der Torschützenliste aus und sicherte Salzburg vorzeitig den Herbstmeistertitel. Dass Soriano geschickt den Kontakt mit WAC-Tormann Alexander Kofler suchte und so den zweiten Elfer herausholte, wollte ihm Kühbauer gar nicht übel nehmen.

"Den Elfer muss man nicht geben"
Soriano und der ehemalige San-Sebastian-Legionär Kühbauer unterhielten sich nach der Partie in den Stadionkatakomben angeregt, aber freundschaftlich auf Spanisch über die spielentscheidende Szene. "Den zweiten Elfer muss man nicht geben", sagte danach auch Soriano. Red-Bull-Sportdirektor Ralf Rangnick war jedoch felsenfest überzeugt, dass die Schiri-Entscheidung korrekt war: "Auch der zweite Elfer war gerechtfertigt."

Wenig freundschaftlich soll es bei einem Wortgefecht zwischen Kühbauer und Salzburgs ÖFB-Teamspieler Stefan Ilsanker zugegangen sein. Kühbauer meinte dazu nach der Partie nur: "Ich lasse mich sicher nicht immer als Bad Boy hinstellen." Bereits nach dem ersten Saisonduell in Klagenfurt, das der WAC 1:0 gewann, war es in der "dritten Halbzeit" heiß hergegangen.

Bei allem Ärger zeigte Kühbauer schlussendlich auch Verständnis für Referee Schörgenhofer. "Für die Schiedsrichter ist es schwierig, gewisse Entscheidungen zu treffen. Ich glaube nicht, dass er absichtlich Fehlentscheidungen trifft." Allerdings bezweifelte Kühbauer, dass Schörgenhofer den Mut gehabt hätte, bei einer ähnlichen Szene im gegenüberliegenden Strafraum auf Elfer zu entscheiden.

Hütter: "Schiri hatte nicht seinen besten Tag"
Auch Salzburg-Coach Adi Hütter befand angesichts des regelwidrigen Treffers zum 0:2, dass Schörgenhofer "nicht seinen besten Tag hatte". Das traf allerdings auch auf seine Mannschaft zu. "Unsere Leistung war ganz einfach schlecht", sagte Hütter. Seinem Team habe drei Tage nach dem 3:1-Sieg in der Europa League in Glasgow gegen Celtic Spritzigkeit und Konzentration gefehlt. "Wenigstens haben wir bis zum Schluss Moral gezeigt", freute sich Hütter, dass sein Team in der Tabelle weiter sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger WAC hat.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.