30.01.2006 16:49 |

Ekelhaft

22 Jahre altes Rindfleisch an Grenze sichergestellt

Mit diesem recht grauslichen Fund dürfte die Diskussion um so genanntes Gammelfleisch neu entfacht werden. An der Grenze zu Bulgarien fiel den Zöllnern ein LKW aus Irland auf. Seine Fracht wies bereits eine bläuliche Verfärbung auf. Eine Untersuchung ergab: Es handelte sich um 22 Jahre altes Rindfleisch.

Die Beamten hätten die 75 Tonnen-Lieferung am griechisch-bulgarischen Grenzübergang bei Kulata entdeckt, wie Medien am Montag in Sofia berichteten. Sie waren zuvor auf Lieferpapiere gestoßen, die auf das Jahr 1984 datiert waren.

Bei der weiteren Kontrolle fiel den Zöllnern eine bläuliche Färbung des Fleisches auf. Die Ware war den Angaben zufolge von einem bulgarischen Importeur bestellt worden. Wo das Fleisch so lange gelagert war, ist unklar. Die Lieferung war für die zweitgrößte bulgarische Stadt Plowdiw bestimmt.

Foto: Symbolbild