Mo, 18. Juni 2018

Platz drei gesichert

12.07.2014 23:53

3:0 - Holland gewinnt Spiel, das keiner wollte

Die Niederlande beenden die Weltmeisterschaft 2014 auf Platz drei. Die "Oranjes" gewannen am Samstagabend das von beiden Seiten ungeliebte "kleine Finale" gegen einen erneut schwachen Gastgeber Brasilien mit 3:0. Als Torschützen zeichneten Robin van Persie per Elfmeter (3.), Daley Blind (17.) und Georginio Wijnaldum (91.) verantwortlich.

Brasiliens verletzter Superstar Neymar wollte seinem Team so nah wie möglich sein und nahm unter dem frenetischen Jubel der Fans auf der Ersatzbank Platz. Teamchef Luiz Felipe Scolari mischte seine Truppe vier Tage nach der historischen Pleite gegen die Deutschen gleich an sechs Positionen durch. U.a. musste der in Brasilien zum Sündenbock abgestempelte Fred zuschauen, für ihn sollte Jo für Torgefahr sorgen.

Mit der Rückkehr des gegen Deutschland gesperrt gewesenen Kapitäns Thiago Silva erhoffte sich die brasilianische Defensive deutlich mehr Stabilität. Doch die "Selecao" knüpfte fast nahtlos an die Darbietung gegen die Deutschen an - nach 17 Minuten lag man 0:2 zurück, den Fans war neuerlich der Schock in die Gesichter geschrieben.

Silva gleich zu Beginn zu ungestüm
Ausgerechnet Rückkehrer Silva verschuldete bereits nach wenigen Augenblicken einen Elfmeter. Der Verteidiger von Paris St. Germain riss den durchbrechenden Arjen Robben von hinten um und hatte Glück, dass der Schiedsrichter für diesen Torraub nur die Gelbe anstelle der Roten Karte zückte. Allerdings fand das Vergehen knapp außerhalb des Strafraums statt, es war also eine doppelte Fehlentscheidung des Algeriers.

Van Persie trat an, verwandelte sicher ins rechte Eck und stellte auf 1:0 für die Niederländer. Die Brasilianer waren auch danach nicht sattelfest, hatten aber auch beim zweiten Gegentor Pech mit einer Schiedsrichterentscheidung. Robben bediente - den im Abseits stehenden - De Guzman. Dessen Flanke klärte David Luiz per Kopf in die Gefahrenzone, in der Blind sekundenlang Zeit zur Ballannahme hatte und ins rechte Eck zum 2:0 einschoss.

Holland nicht mit letztem Nachdruck
Ein ähnlicher Totalkollaps wie gegen die Deutschen blieb aber aus. Auch, weil die "Oranjes" in diesem von beiden Seiten stark kritisierten Match (Robben: "Es geht nur um des Kaisers Bart") nicht mit letztem Nachdruck agierten. Die beste Chance der Brasilianer vor der Pause resultierte aus einer Oscar-Flanke, an der Paulinho und David Luiz knapp vorbeisegelten (38.).

Die Niederländer verlegten sich danach aufs Kontern und hatten wenig Mühe, die Brasilianer auf Distanz zu halten. Ein Schuss von Ramires (60.) und ein Freistoß von David Luiz (63.) waren zu wenig für ein brasilianisches Comeback. Bei einem klaren Foul von Blind an Oscar trat dann wieder Schiri Haimoudi in Aktion und entschied auf "Schwalbe". Übeltäter Blind schied daraufhin verletzt aus. In der Nachspielzeit wurde Brasilien noch einmal ordentlich entblößt, nach Querpass von Daryl Janmaat schob Wijnaldum zum 3:0 ein (91.).

Vierte WM-Medaille für Holland
Für die Niederländer, bei denen sich nun Teamchef Louis van Gaal zu Manchester United verabschiedet, ist Bronze nach ihren drei Finalniederlagen 1974, 1978 und 2010 die vierte WM-Medaille. Die Zukunft von Scolari ist noch offen, eine Fortsetzung seiner Ära scheint jedoch ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.