Do, 20. September 2018

"Frecher als Brüder"

13.01.2014 10:46

Kletterfreudiger "Fu Bao" begeistert Zoobesucher

Äußerst unternehmungslustig und auch ganz schön frech zeigt sich der jüngste Panda-Zuwachs im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Seit er in der Vorwoche erstmals seine Baumhöhle verlassen hat, gibt es für "Fu Bao" offenbar kein Halten mehr. So unternimmt der kleine Panda-Bub regelmäßig Ausflüge und präsentiert sich oft für Stunden den begeisterten Besuchern. Aber nicht nur das, er klettert auch bereits mutig auf die Baumstämme in der Anlage.

"Fu Bao ist insgesamt etwas frecher als seine großen Brüder. Das zeigt sich vor allem beim Herumtollen mit seiner Mutter "Yang Yang", wenn er sie spielerisch beißt oder an ihrem Fell zieht. Als erfahrene Mutter nimmt sie das aber gelassen", erzählte Zoologin Eveline Dungl am Montag.

Beim Klettern beobachtet die Mama ihren Nachwuchs sehr genau. Außerdem wurde die Anlage "kindersicher" gemacht und jede Menge Heu ausgelegt. Derzeit bringt Fu Bao bereits stattliche achteinhalb Kilogramm auf die Waage. Am Dienstag wird der kleine Panda fünf Monate alt.

So lange kann man auch für ihn bei den Giant Panda Zoo Awards, wo er in der Kategorie "Panda-Baby des Jahres" nominiert ist, seine Stimme abgeben. Sein älterer Bruder "Fu Long", der 2007 im Tiergarten Schönbrunn geboren wurde und seit 2009 in China lebt, steht in der Kategorie "Heimkehrer-Panda" zur Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.