31.12.2013 08:32 |

Keine Silvesterfeier

Gasthaus in Sbg brannte: Schock für Wirtsehepaar

Ihre ganze Energie haben die Wirtsleute Andrea und Gregor Klein dafür verwendet, den idyllisch gelegenen Latschenwirt in der Ortschaft Großgmain in Salzburg wieder in Schwung zu bringen. Jetzt stehen sie vor dem Nichts. Denn nach einem Brand Montagnacht mussten sie die ausgebuchte Silvesterfeier absagen - und wissen nicht, wie es weitergeht.

Im Juli 2011 übernahm das Wirtsehepaar aus dem Gasteinertal den Latschenwirt der Familie Mayr-Melnhof. "Es war harte Arbeit, die Gäste wieder zu uns heraufzulocken. Und jetzt, als es endlich richtig gut lief, passiert das", zeigten sich Andrea und Gregor Klein (kl. Bild) im Gespräch mit der "Krone" am Boden zerstört.

Vermutlich durch einen defekten Wäschetrockner brach am Montagabend in der Wohnung über dem Lokal ein Feuer aus. Weil die Wirtsleute nicht zu Hause waren, konnten sich die Flammen bis in die Zwischendecke des Dachstuhls durchfressen.

Brand griff auf Dachstuhl über
"Wir haben einen Innenangriff mit schwerem Atemschutz gestartet. Der Brand in der Wohnung war rasch unter Kontrolle", berichtete Einsatzleiter Markus Fallenegger von der Feuerwehr Großgmain.
Doch die Flammen griffen schließlich auf den Dachstuhl über. In mühevoller Kleinarbeit mussten mit der Motorsäge Löcher ins Dach geschnitten werden, um gegen die Glutnester vorgehen zu können. "Daher haben wir auch die Drehleitern aus Wals und Bayrisch Gmain angefordert", erklärt Fallenegger.

"Hauptsache, dass niemand verletzt wurde"
Durch Rauch und Löschwasser wurden die Gasträume so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass die heutige Silvesterfeier abgesagt werden muss. "Dabei waren wir bis zum letzten Platz ausgebucht", bedauern die Kleins. Und auch die frisch renovierte Wohnung der beiden wurde schwer beschädigt. "Hauptsache ist, dass niemand verletzt wurde. Für alles andere gibt es eine Lösung", versprach Max Mayr-Melnhof den Pächtern.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)