Sa, 18. August 2018

In zehnstündiger OP

23.12.2013 16:17

Ärzte nähten Steirer abgetrennte Hand wieder an

Ärzte am LKH Graz haben in der Nacht auf Montag einem 54-jährigen Steirer seine abgetrennte Hand erfolgreich wieder angenäht. Der Mann war am Sonntagnachmittag in eine Säge geraten - die Hand wurde ihm knapp oberhalb des Gelenks vollständig abgeschnitten. In einer zehnstündigen Operation konnten die Gefäße und Nerven wieder verbunden werden.

Der Mann aus Mitterlaßnitz (Bezirk Graz-Umgebung) war bei Holzarbeiten in die rotierende Säge geraten, die linke Hand wurde ihm dabei völlig abgetrennt. Der Steirer wurde rasch ins Spital gebracht, eineinhalb Stunden nach dem Unfall bereits operiert.

Das war laut dem plastischen Chirurgen Daryousch Parvizi der entscheidende Faktor, denn nur wenn schnell wieder angenäht und die Durchblutung wieder hergestellt wird, gibt es Aussichten auf Erfolg. Von 17 Uhr bis 3 Uhr dauerte die Operation, am Montag ging es dem Patienten den Umständen entsprechend gut.

Entscheidend für den weiteren Behandlungserfolg seien den Ärzten zufolge die kommenden ein bis zwei Wochen. Sollte es zu keinen unvorhergesehenen Komplikationen wie etwa zu einer Infektion kommen, stünden die Chancen gut, dass die angenähte Hand wieder voll funktionsfähig wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.