Mi, 19. September 2018

Mariahilfer Straße

02.12.2013 12:20

Umbaukosten betragen rund 25 Millionen Euro

Die Kosten für die Neugestaltung der Wiener Mariahilfer Straße werden - falls sie wie geplant umgebaut wird - etwa 25 Millionen Euro betragen. Das teilte das Büro von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou am Montag mit. Die beliebte Einkaufsstraße soll auf einer Länge von insgesamt 1.600 Metern ein neues Aussehen erhalten.

Die Straße ist seit August bereits Fußgänger- bzw. Begegnungszone, was immer wieder - wie berichtet - auch zu lauter Kritik und Protesten seitens der Anrainer und auch der Wiener Linien geführt hatte. Die endgültige Neugestaltung soll erst nach der für Anfang 2014 geplanten Anrainerbefragung erfolgen und erstreckt sich beinahe über die gesamte Länge der Mariahilfer Straße - konkret zwischen Museumsplatz und Kaiserstraße.

Rund 22,4 Millionen Euro der geplanten Kosten werden dabei in den Straßenbau und die Ausstattung der beliebten Einkaufsmeile gesteckt. Die Maßnahmen umfassen unter anderem die Entfernung der derzeitigen Fahrbahnkonstruktion, die neue Pflasterung der Fahrbahn- sowie Gehsteigbereiche sowie auch die Errichtung eines Blindenleitsystems. Auch die Kosten für neue Sitzmöbel, Spielgeräte und Papierkörbe seien in der Kalkulation bereits enthalten, hieß es.

Rund 2,6 Millionen Euro werden als weitere Kosten für "notwendige Umbaumaßnahmen" veranschlagt. So sollen u.a. auch die Beleuchtung in der Mariahilfer Straße erneuert und die Shoppingmeile mit WLAN ausgestattet werden.

Im Vergleich zu anderen Projekten seien die veranschlagten Kosten für den Umbau gering, hieß es. So habe allein die Sanierung der Kärntner Straße im 1. Bezirk etwa 18 Millionen Euro gekostet. Zudem gebe es eine beträchtliche Kostenersparnis, die u.a. auch dadurch erzielt werde, dass bereits vorhandenes Material teilweise wiederverwendet werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.