02.08.2013 10:34 |

Tradition gefällt

Anna und Lukas bleiben beliebteste Babynamen

Die Österreicher mögen es gerne traditionell: Wie bereits in den Jahren zuvor haben es Anna und Lukas im Jahr 2012 wieder auf Platz eins der beliebtesten Babynamen geschafft. Während Anna (814 Mal - 2,6 Prozent) zum vierten Mal gewonnen hat, werden Buben bereits seit 17 Jahren am liebsten auf Lukas (874 Mal - 2,6 Prozent) getauft, wie die Statistik Austria am Freitag bekannt gab.

In der Rangliste der Mädchennamen des Jahres 2012 folgten nach Anna auf Rang 2 Hannah, die sich damit um einen weiteren Platz gegenüber dem Vorjahr verbesserte (seit 2000 in den Top 10) und auf Rang 3 Lena, die damit ebenfalls einen Platz gegenüber dem Vorjahr gut machte (seit 1999 in den Top 10, davon 2006 und 2007 Rang 1).

Die Rangliste der Bubennamen 2012 wird nach Lukas mit Tobias auf Rang 2 (seit 2001 in den Top 10) und Maximilian auf Rang 3 fortgesetzt (erstmals 2002 in den Top 10).

Aufsteiger-Namen waren Emma und Luca
Die Top-Aufsteiger waren im vergangenen Jahr bei den Mädchen der Name Emma auf Rang 6 (2011: 9) und bei den Buben der Name Luca auf Rang 4 (2011: 21).

Im Jahr 2012 kamen in Österreich insgesamt 78.952 Kinder zur Welt. Für die Statistik wurden die Vornamen von 65.929 Babys (davon 31.912 Mädchen und 34.017 Buben) mit österreichischer Staatsangehörigkeit ausgewertet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National
Wundversorgung
Verletzungen richtig behandeln
Gesund & Fit

Newsletter