11.10.2005 23:07 |

EM-Qualifikation

Österreich verliert gegen deutsche U-21-Auswahl

Niederlage für die österreichische U-21-Auswahl: Die rotweißroten Kicker sind an der Nachwuchs-Auswahl des deutschen Fußball-Bundes gescheitert und haben Dienstagabend in St. Veit mit 0:3 (0:0) verloren. Damit haben die Deutschen unter Trainer Dieter Eilts auch ihr letztes Gruppenspiel gewonnen.

Vier Tage nach dem sensationellen 2:1-Auswärtserfolg über England konnte das ÖFB-Team mit der bereits vor dem Spiel als Gruppensieger festgestandenen DFB-Auswahl nur eine Hälfte lang mithalten.

Janko scheitert am Torhüter
Gerhard Hitzel vertraute auf die gleiche Anfangsformation wie bei der Sensation in Leeds am vergangenen Freitag. Die Hausherren agierten vor 2.000 Zuschauern von Beginn an mit viel Selbstvertrauen, doch Deutschland war gut eingestellt. Wolfsburg-Stürmer Hanke sorgte in der 8. Minute mit einem Kopfball aus kurzer Distanz erstmals für Gefahr. ÖFB-Torhüter Özcan parierte jedoch hervorragend. Mit Fortdauer der ersten Spielhälfte übernahmen die Gäste zwar zunehmend das Kommando, die beste Torchance fand aber die ÖFB-Elf durch Salzburg-Stürmer Marc Janko vor, der am deutschen Torhüter Adler scheiterte.

In der 53. Minute schließlich traf Hanke nach Vorarbeit von Odonkor zur 1:0-Führung der Gäste. Zwei Minuten später war es wieder Hanke, der ÖFB-Abwehr und Özcan ausspielte und auf 2:0 erhöhte. Damit war der Widerstand der Hitzel-Truppe gebrochen. Rafael (72.) traf noch die Stange, ehe der eingewechselte Brzenska (76.) den 3:0-Endstand festigte. Özcan verfehlte die Flanke von Schulz, die der überragende Hanke zum völlig freistehenden Torschützen verlängerte.

Mit 24 Punkten setzte sich das seit zwölf Spielen ungeschlagene deutsche Team in der Gruppe 6 vor England durch und hatte sich bereits vor dem letzten Spiel als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert.

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten