Fr, 17. August 2018

Champions League

28.09.2005 23:11

Schalke schafft gegen AC Milan Reifeprüfung

Schalke 04 hat seine internationale Reifeprüfung bestanden. Dennoch reichte es am Mittwoch für den Fußball-Bundesligisten in der Champions League trotz der besten Saisonleistung nur zu einem 2:2 (1:1) gegen den Favoriten AC Mailand. Im englischen Fußball-Gipfel herrschte Kampf und Krampf, Tore fielen keine. Nach der Niederlage im Auftaktspiel konnte Real Madrid sich halbwegs rehabilitieren. Die Sensation des Abends gelang Artmedia Bratislava: Die Slowaken gewannen beim FC Porto mit 3:2.

Der große Schlager in der Champions League zwischen Titelverteidiger Liverpool und Chelsea endete am Mittwoch 0:0. Vor dem folgenden Duell in der Premier League tat das Team von Trainer Josè Mourinho am Mittwochabend nur das Nötigste. An der Anfield Road gab es kaum Torschüsse, doch die beiden englischen Clubs führen die Tabelle in Gruppe G mit je vier Zählern an. Dritter ist Betis Sevilla nach dem 1:0-Auswärtssieg beim RSC Anderlecht.

Real Madrid rehabilitiert
Nach der Niederlage im Auftaktspiel der Gruppe F konnte Real Madrid im heimischen Bernabéu-Stadion halbwegs rehabilitieren. Ohne die verletzten Zinedine Zidane und den letztmals gesperrten Ronaldo kamen die Spanier gegen den griechischen Meister Olympiakos Piräus durch Tore von Raul (9.) und Soldado (87.) zu einem glücklichen 2:1-Erfolg. Kafes (48.) erzielte das Tor für die wacker kämpfenden Griechen.

Real-Bezwinger Olympique Lyon siegte bei Rosenborg Trondheim durch ein Tor von Chris in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit 1:0 und feierte bereits den zweiten Erfolg. 

Bratislava Sensation des Abends
Der FC Porto verspielte beim 2:3 über Artmedia Bratislava eine 2:0-Führung. Lucho González (32.) und Diego (39.) brachten die Portugiesen in Führung, ehe Petras (45.), Kozák (54.) und Kapitän Borbely (74.) für den Außenseiter trafen.

Geisterspiel bei Inter Mailand
Die Tabellenführung in Gruppe H übernahm Inter Mailand. Die Italiener gewannen das Geisterspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen die Glasgow Rangers durch ein Freistoßtor von Pizarro (49.) mit 1:0, wodurch die Mailänder ohne Punkteverlust die Tabelle anführen. Nach den Ausschreitungen im Viertelfinale gegen den Schalke-Bezwinger AC Milan am 12. April war das Publikum ausgeschlossen worden.

Schalkes nächster Gegner Fenerbahce Istanbul meldete sich mit einem 3:0-Sieg über den ersatzgeschwächten PSV Eindhoven zurück. Das Team von Trainer Christoph Daum überzeugte. Eindhovens Venneggor (45.) sah nach einem Foulspiel kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte. Der brasilianische Regisseur Alex erzielte gleich zwei Tore (40./68.). In der Nachspielzeit erhöhte Appiah auf 3:0.

Schalke schaffte Reifeprüfung
Schalke 04 hat seine internationale Reifeprüfung bestanden. Dennoch reichte es am Mittwoch trotz der besten Saisonleistung nur zu einem 2:2 (1:1) gegen den Favoriten AC Mailand.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Schon nach 21 Sekunden lag der Ball im Schalker Tor. Der Niederländer Seedorf hatte aus 25 Meter abgezogen und Torwart Frank Rost auf dem falschen Fuß erwischt. Der Treffer war der zweitschnellste in der Champions-League-Geschichte. Nur der Brasilianer Gilberto von Arsenal London war schneller. Er traf am 25. September 2002 gegen den PSV Eindhoven schon nach 20 Sekunden.

Auf das Blitztor folgte nur zwei Minuten später der Ausgleich durch Sören Larsens erstes Europapokal-Tor. Milans Führung durch Andrej Schewtschenko (59.) glich Hamit Altintop (70.) nur zwei Minuten nach seiner Einwechselung aus. Bei besserer Chancenauswertung hätten die Schalker ihrem Trainer Ralf Rangnick das passende Geschenk zum einjährigen Dienstjubiläum auf Schalke machen können. Die beste Chance zur Führung vergab Kevin Kuranyi (13.), dessen Kopfball aus elf Metern knapp am Tor vorbei flog.

Nach dem Wechsel blieben die Kräfteverhältnisse unverändert. Schalke war überlegen, machte aber zu wenig daraus. Aus dem Nichts fiel die erneute Führung für Milan. Nach Flanke von Kapitän Maldini ließ Schewtschenko (59.) mit einem Kopfball Rost keine Chance. Doch die Gastgeber gaben nicht auf. Nach Altintops (70.) Ausgleich hatten sie durch Kuranyi (72.) und Larsen (74.) beste Möglichkeiten zum Sieg. Am Ende rettete die Mailänder das Glück und ihre Routine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.