Sa, 19. Jänner 2019

Am Oktoberfest!

23.09.2005 13:11

Privat-Porno-Dreh im Riesenrad

Ein Pornodreh im Riesenrad auf dem Münchner Oktoberfest hat ein abruptes Ende gefunden: Beim gestellten Liebespiel in einer Gondel störte das Trio eine Touristengruppe die mit ihnen in der kleinen Kabine saß - die Hauptdarstellerin und ihre beiden Begleiter sind festgenommen worden.

Die 21-jährige Krankenschwester, ein 25-jähriger Student und ein 30-jähriger Politologe hatten sich am frühen Mittwochabend in eine Gondel des Riesenrads begeben, in der aber schon drei italienische Touristen saßen.

Die junge Frau begann ungeniert, sich mit einem Sex- Spielzeug zu beschäftigen, während der Student fotografierte und der Politologe filmte. Den drei Italienern gefiel die Laien-Inszenierung allerdings nicht. Sie fühlten sich gestört und verständigten den Betreiber des Riesenrads.

Die Beamten der Wiesnwache nahmen das Trio fest. Die drei gaben an, dass sie aus "Spaß an der Freud" lediglich die Reaktionen der Festwiesenbesucher ohne kommerziellen Hintergedanken testen wollten. Die Kameras und das Sexspielzeug wurden sichergestellt, die drei konnten nach Feststellung ihrer Personalien nach Hause gehen.

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.