Vier Reisetipps

Sommerurlaub auf dem Balkan für alle Sparfüchse

Reisen & Urlaub
22.06.2024 18:09

Noch gelten sie als Geheimtipp, die Staaten in Südost-Europa, die abseits der Touristenpfade auf Urlauber aus Österreich warten: Die Küstenorte in Albanien, Bulgaren oder Montenegro – sind deutlich im Aufwind und beeindrucken mit wilder Natur und Kultur.  Hier ist der Euro mehr Wert als zu Hause. Die „Krone“ hat vier Balkan-Tipps für Sie gesammelt. 

Tipp 1
Albanien

Weißer Sand und türkisblaues Meer, die Strände an der albanischen Riviera locken mit karibischem Flair. Sonnenschirm und zwei Liegen am beliebten Ksamil Beach kosten zwischen 15 und 30 Euro. Auf der Halbinsel reihen sich nette Buchten mit Stränden. So gibt es am Plazhi Ksamil 9 das Schirm-Liegen-Set bereits ab 5 Euro oder am Lori Beach um 10 Euro.

Tipp 2
Montenegro

Der Long Beach in Montenegro wird seinem Namen gerecht. Er ist der längste Strand des Balkanstaates. Zwei Liegen mit Schirm sind um 10 Euro pro Tag erhältlich.

Der Long Beach Ulcinj in Montenegro (Bild: Krone KREATIV/Adobe Stock,,,)
Der Long Beach Ulcinj in Montenegro
Tipp 3
Bulgarien

Der durchschnittliche Preis für das Set beträgt in Bulgarien 16 Euro. Nicht zu vergessen ist, dass in vielen Balkanstaaten die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sehr günstig sind. So bewegt sich etwa in Albanien das Preisniveau in Lokalen und Hotels um mehr als die Hälfte unter dem Preisniveau hierzulande, genauso wie in Bulgarien.

Der idyllische Primorsko Beach (Bulgarien) (Bild: Krone KREATIV/Adobe Stock,)
Der idyllische Primorsko Beach (Bulgarien)

Hier kann man immer noch einen Kaffee um einen Euro gönnen. Ein ausgedehntes Abendessen ist um 10 Euro möglich. Je weiter weg von den bekannten Stränden am Meer, desto günstiger wird es. Billige Unterkünfte gibt es schon um 50 Euro die Nacht. 

Ostsee-Tipp: Heringsdorf auf Usedom (Bild: Krone KREATIV/Adobe Stock,,)
Ostsee-Tipp: Heringsdorf auf Usedom
Tipp 4
Usedom

Wen es in den Norden verschlägt, der ist auf Usedom an der deutschen Ostsee richtig. Für einen 2er-Strandkorb zahlt man 12 Euro pro Tag. Wer ihn nur stundenweise ausleihen möchte, zahlt drei Euro die Stunde. Die Insel gilt besonders in der Nebensaison als extrem preiswert.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele