„Krone“-Kommentar

Vielfalt: Unsere Gesellschaft verändert sich

Kolumnen
21.06.2024 06:00

Es mag uns gefallen oder auch nicht: Die österreichische Gesellschaft verändert sich, und zwar nicht nur in Städten. Wie wichtig das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion ist, heben unzählige Personen laut und deutlich hervor.

„Vielfalt ist unsere Stärke“, findet sich auch auf den Homepages unserer Schulen. Doch wie steht es eigentlich um die Vielfalt innerhalb der Islamischen Glaubensgemeinschaft? Genau diese Frage stellte ich mir, als ich von dem Fall einer Religionslehrerin gelesen habe. Weil die Frau ihr Kopftuch im Unterricht abgelegt hatte, wurde sie, im Gegensatz zu ihren Kolleginnen, nicht als Landeslehrerin angestellt. Sie klagte die Glaubensgemeinschaft und hat den Prozess nun in erster Instanz gewonnen. Mittlerweile arbeitet sie nicht mehr als islamische Religionslehrerin.

Das ist sehr bedauerlich. Denn genau diese mutige Frau leistet mehr Integrationsarbeit in ihrem Unterricht als all die angebotenen Workshops zum Thema. Sie zeigt muslimischen Schülern und ihren Eltern: Schaut her, ich bin gläubig, obwohl ich kein Kopftuch trage. Ich kleide mich, wie es mir gefällt, und begehe deshalb keine Sünde.

Solche Frauen brauchen muslimische Mädchen zum Vorbild und als Unterstützung. Dass die erzkonservative Islamische Glaubensgemeinschaft dies verhindern möchte, verwundert nicht. Dass sonst so engagierte Mahner für Vielfalt hier plötzlich verstummen, macht mich immer noch wütend.

Susanne Wiesinger
Susanne Wiesinger
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele