Krone Plus Logo

„Innferno“ am Sonntag

Jetzt brennt’s: Mit Krone+ alle Käfigkämpfe sehen!

Sport-Mix
13.06.2024 17:00

Achtung, dieses Wochenende brennt es wieder! Mit der Innferno Fighting Championship 8 geht eine der spektakulärsten heimischen MMA-Serien in die nächste Runde. Unsere PLUS-Abonnenten (hier Angebot sichern) sehen am Sonntag ab 18 Uhr alle Käfig-Kämpfe im Stream auf krone.at.

Der Name ist Programm: Wie ein Lauffeuer verbreitete sich „Innferno“ in der knallharten Mixed-Martial-Arts-Szene über die Landesgrenzen hinweg. Nach mehreren ausverkauften Events in Österreich, im atemberaubenden Dogana-Saal im Congress Innsbruck, landete man mit der siebenten Auflage in der Olympiahalle in München den nächsten Volltreffer vor vollem Haus!

Fight-Card garantiert Spektakel
Für „Innferno 8“ geht’s am Samstag trotzdem wieder zurück in die Tiroler Heimat, samt Afterparty im Innsbrucker B1 (Ticket = Eintritt). Die Zutaten für eine fulminante Fight-Gala vor 1800 erwarteten Fans vor Ort bleiben dieselben wie immer. „Namhafte Käfigkämpfer werden wieder für ein Spektakel der Superlative sorgen, es richtig krachen lassen“, ist sich Serien-Boss Hannes Schneider sicher. Nicht nur, weil regelmäßig Top-Athleten aus seinem MMA IBK Innsbruck, dem größten Kampfsportcenter Westösterreichs, teilnehmen. Sondern, weil auch viele andere nationale und internationale Könner am Werk sind! Eine kleine Auswahl gefällig?

Im Octagon werden wieder spektakuläre Fights geboten. (Bild: Innferno/Rene Bakodi)
Im Octagon werden wieder spektakuläre Fights geboten.

Mit dem Nürnberger Jessin Ayari, der 2015 bei der Event-Premiere mit dabei war, kehrt für den Hauptkampf des Abends ein Athlet aus der Ultimate Fighting Championship (UFC) zurück. „Abacus“, so der Spitzname des halb-tunesischen Weltergewichtlers, ließ vier Jahre lang in der Champions League des Käfigsports die Fäuste sprechen. Insgesamt hält der 32-Jährige bei 16 Siegen gegenüber sechs Niederlagen.

Sein Gegner im Main-Event ist niemand Geringerer als der auch international erfolgreiche Salzburger Ayub Graziev. Der trat u.a. in der Topliga „Brave“ an und ringt nun im 3x5-Runden-Kampf um seinen 13. Sieg im 18. Duell. Acht seiner Triumphe gelangen durch Knockout, Ayari ist also gewarnt.

Lokalmatadore und Frauen-Premiere
Zudem steigen mit Laurin Pöschl und Hannes Auderer zwei Innsbrucker Lokalmatadore in den Octagon. Für beide ist es der bereits dritte Auftritt in der Erfolgsserie, die übrigens heuer wieder in Zusammenarbeit mit dem Charityverein VST Kitzbühel an benachteiligte Tiroler Kinder spendet. Pöschl bringt über 15 Jahre Erfahrung aus Tai-Chi, Kung-Fu und Qigong mit. Auderer ist als Blaugurt im Brazilian Jiu-Jitsu gut für die Prelims aufgestellt.

Auch Akhmed Arsaev aus Linz, Matthias Prehofer aus Wien und der Dornbirner Efran Palta schlagen und treten zu. Darüber hinaus krachen im Frauen-Fight Monika Rychtarikova (Tch) und Giada Ghizzo in ihrer ersten Profi-Begegnung aufeinander.

Bester Blick durch das Käfiggitter
All das und noch mehr gibt’s für alle PLUS-Abonnenten im Stream am Sonntag ab 18 Uhr hier auf krone.at zu sehen! Noch kein Abo? Dann schnell hier eines unserer Angebote sichern und bei den brandheißen Cage-Fights von „Innferno 8“ mitfiebern!

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele