Gipfel ohne Ergebnis

Das Stadion-Theater in Graz nimmt kein Ende

Steiermark
21.05.2024 20:28

Wieder gab es kein Ergebnis beim x-ten Gipfel am Dienstag im Rathaus. Jetzt heißt’s warten auf gleich zwei Machbarkeitsstudien.

Keine 24 Stunden, nachdem Zigtausende Fans bei Sturms Double-Party die Grazer Innenstadt schwarz-weiß eingefärbt hatten, stand das Grazer Rathaus wieder im Blickpunkt der Fußballfans.

Tausenden feierten in der Stadt den Meistertitel. (Bild: Pail Sepp)
Tausenden feierten in der Stadt den Meistertitel.

Haben sich am Montag die Mannen um Kapitän Stefan Hierländer ins Goldene Buch eingetragen, tagte am Dienstag am exakt gleichen Ort, nämlich im Stadtsenatssitzungssaal, der Stadionausschuss. Eine Lösung in der endlosen Stadiondebatte sollte her.

Der Stadiongipfel im Rathaus. (Bild: Pail Sepp)
Der Stadiongipfel im Rathaus.

Um 17 Uhr begann die Sitzung, an der neben Stadtchefin Elke Kahr, KPÖ-Parteikollege und Finanzstadtrat Manfred Eber und Ausschuss-Vorsitzende Daniela Schlüsselberger (SPÖ) auch wieder Vertreter von Sturm und GAK sowie der Stadionverwaltung teilnahmen.

Zitat Icon

Liebe Stadt Graz, bitte gebt uns irgendwann auch einmal das Gefühl, dass wir in dieser Stadt so willkommen sind wie die Menschen, die uns feiern.

Sturm-Boss Jauk zu Bürgermeisterin Kahr

Nach etwas mehr als zwei Stunden war dann klar – das Stadion-Theater an der Mur geht in die nächste Verlängerung. Eine definitive Lösung wurde nämlich wieder nicht präsentiert.

Ivo Vastic und Sturm forderten in Graz einst David Beckham & Co., Champions League spielt’s in Liebenau aber aktuell nicht mehr. (Bild: © pail josef)
Ivo Vastic und Sturm forderten in Graz einst David Beckham & Co., Champions League spielt’s in Liebenau aber aktuell nicht mehr.

Vielmehr sind noch quasi die gleichen Varianten in der Verlosung, die schon beim ersten Stadiongipfel im vergangen Sommer am Tisch gelegen sind. Also zum einen eine Erweiterung/Renovierung der in die Jahre gekommenen Liebenauer Arena oder der Neubau eines Stadions auf der „grünen Wiese“.

Zitat Icon

Wir werden in dieser Sache nicht auf Zurufe der Vereine agieren, sondern brauchen ein faires Modell, mit dem letztlich alle gut leben können.

Manfred Eber, Stadtrat (KPÖ)

Unter Federführung der Stadtbaudirektion wurden am Dienstag drei Standorte im Grazer Süden für ein mögliches neues Stadion präsentiert. Wobei hier weiter das Grundstück in Puntigam in der Poleposition liegt. Für einen etwaigen Neubau wurde mit 4000 bis 7000 Euro pro Sitzplatz kalkuliert – je nach Fassungsvermögen würden sich so inklusive Grundstücksablösen Kosten zwischen 80 und 140 Millionen Euro ergeben. „Ziel ist es, dass wir am Ende zwei Stadien haben, die finanziell darstellbar sind“, sagt Grünen-Klubobmann Karl Dreisiebner.

Zitat Icon

Unser Bestreben ist es, dass wir am Ende dieser Diskussionen dann zwei Stadien in Graz haben, die finanziell auch wirklich darstellbar sind.

Grünen-Klubobmann Karl Dreisiebner

Aber fix ist eben noch lange nix. Und so sollen im Gemeinderat zwei Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben werden – einmal für die Erweiterung in Liebenau und dann für ein neues Stadion in Puntigam. „Üblicherweise ist die Machbarkeitsstudie in acht Monaten ausgearbeitet – für die Realisierung beider Projekte haben wir rund 50 Monate kalkuliert, wobei beim Standort in Puntigam natürlich eine mögliche UVP ein zusätzlicher zeitlicher Faktor sein kann“, erklärt Stadtbaudirektor Bertram Werle.

Das neue Stadion könnte zum einen die große Lösung für beide Vereine mit 25.000 Sitzplätzen sein, oder die kleinere (GAK-)Variante für 10.000 bis 15.000 Zuschauer. „Wir brauchen eine faire Lösung, mit der am Ende des Tages beide Vereine möglichst gut leben können“, betont Stadtrat Eber.

Mit der Installierung der durch den GAK-Aufstieg notwendig gewordenen Sicherheitsadaptierungen in Liebenau wird jedenfalls so schnell wie möglich begonnen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele