Fuchs vor 100-m-Start

„Mit 9,99 muss ich nicht mehr nachdenken“

Niederösterreich
11.05.2024 17:00

Mit 10,08 Sekunden lief er letztes Jahr in St. Pölten österreichischen Rekord über 100 Meter. Für das diesjährige Prokop-Memorial hat sich Markus Fuchs jene Zahl vorgenommen, die an seinem Kühlschrank klebt: 10,00 Sekunden! Damit wäre der Perchtoldsdorfer fix bei Olympia. Am Sonntag nimmt er in Graz schon einmal Anlauf.

Es ist sein Start in die Freiluft-Wettkämpfe, seit der Hallen-WM war Fuchs zum Training im Süden. Dort hat er die einzelnen Segmente eines Sprints – Start, Lauf und Finish – schon ausgiebig geübt. Als er sie zusammenfügte, sah Markus: Die 10-Sekunden-Schallmauer kann er knacken! „Eigentlich nehm ich mir gleich die 9,99 vor, damit muss ich über das Limit nicht mehr nachdenken.“

56 Mann umfasst das 100-m-Starterfeld bei Olympia, bleiben weniger Athleten unter dem Limit von 10,00, wird das Feld über die Weltrangliste aufgefüllt. Fuchs liegt derzeit an der 37. Stelle. „Die Kurve stimmt, das hat schon die Hallen-Saison gezeigt“, ist er zuversichtlich.

In Graz wird sich der 28-Jährige warm laufen, am 17. Mai greift er dann in St. Pölten voll an: „Dieses Meeting ist für mich sehr emotional, dort hab ich in den letzten Jahren jedes Mal eine neue Bestmarke erzielt. Und die Rückenwind-Garantie zeichnet es aus. Ich kann es kaum erwarten, die 10,00 zu brechen!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele