Die letzte Matinee?

„Wir werden wieder zeigen, wer der GAK ist!“

Steiermark
20.04.2024 19:30

Sieben Spiele sind in Liga zwei noch zu spielen. Der GAK führt die Tabelle souverän mit acht Punkten Vorsprung an. Am Sonntag (Matinee um 10.30) könnte der Polster mit einem Sieg gegen St. Pölten wieder anwachsen. Die Fans hoffen, dass es die letzte Frühschicht in der Zweiten Liga ist. Torjäger Daniel Maderner feiert gegen die „Wölfe“ ein spezielles Jubiläum.

Der GAK empfängt Sonntag Vormittag St. Pölten zum Schlager der Zweiten Liga. In dem Daniel Maderner ein Jubiläum feiert: sein 100. Spiel in der Liga. „Im besten Fall kommen nur noch sechs weitere dazu“, zwinkert der Stürmer. „Uns steht aber noch harte Arbeit bevor.“

Daniel Maderner (li.) beschäftigt ständig die gegnerische Abwehr. (Bild: GEPA pictures)
Daniel Maderner (li.) beschäftigt ständig die gegnerische Abwehr.

Sieben Spiele trennen den GAK noch von der Rückkehr in die Bundesliga. Gegen die „Wölfe“ soll der nächste wichtige Schritt gemacht werden. „Sie werden alles reinhauen und stehen in der Tabelle auch zu Unrecht dort, wo sie sind. Wenn wir unser Spiel auf den Platz bringen, dann nehmen wir die drei Punkte auch mit.“

Das gab es diese Saison noch nie
Das war zuletzt nicht immer der Fall. Zwei Spiele in Serie ohne Sieg (1:1 gegen DSV Leoben und 0:2 bei Liefering) gab es in dieser Saison überhaupt noch nie. „Ein Luxusproblem“, lacht der 28-Jährige. „Spaß beiseite. Die letzten Spiele waren ein Auf und Ab und nicht das, was wir in der Hinrunde gespielt haben. Der Druck liegt aber noch immer bei den anderen Teams. Wir brauchen uns nicht verrückt machen zu lassen.“

Der Stürmer netzte in dieser Saison bereits zwölfmal. (Bild: GEPA pictures)
Der Stürmer netzte in dieser Saison bereits zwölfmal.

Einen Teil seiner Jugend verbrachte Maderner bei St. Pölten. Speziell ist das Spiel für ihn deswegen aber nicht. „Die Akademie hat damals auch nicht zum Verein gehört. Besonders ist es, weil wir wieder ein Heimspiel haben. Unsere Fans erwarten sich etwas von uns. Die letzten Partien in der Merkur Arena sind nicht das gewesen, was unser Anspruch ist.“ Das Selbstvertrauen stimmt jedenfalls. „Wir treten mit breiter Brust auf, die dürfen wir haben. Umsonst sind wir nicht Spitzenreiter. Wir werden wieder zeigen, wer der GAK ist!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele