Herzstillstand

Wiener bei Bergtour in der Steiermark verstorben

Steiermark
15.04.2024 13:07

Ein tragisches Ende nahm die Bergtour eines 53-jährigen Wieners im steirischen Hochschwabgebiet: Nachdem der Mann am Sonntag von seiner Wanderung nicht zurückgekehrt war, fanden Suchtrupps am Montagvormittag die Leiche des Mannes. 

Das Wetter hätte am Sonntag für eine Bergtour idealer nicht sein können. Dennoch endete eine Wanderung in der Obersteiermark für einen Wiener tödlich. 

Der 53-Jährige sendete Sonntagvormittag laut Polizei noch Fotos vom Gipfel der „Messnerin“, ein Berg bei Tragöß im Hochschwabgebiet. Da der Mann aber am Abend nicht zurückkehrte, verständigten Angehörige die Polizei. 

Traurige Gewissheit am Montagvormittag
Einsatzkräfte der Bergrettung, Feuerwehr und Polizei starteten sofort eine große Suchaktion. Dabei wurde auch das mitgeführte Handy des Wieners geortet sowie ein nachtsichttauglicher Polizeihubschrauber eingesetzt. 

Zunächst blieb die Suche ergebnislos, am Montagvormittag fand ein Suchtrupp dann den leblosen Körper des Mannes. Laut ersten Ermittlungen der Alpinpolizei dürfte sich der Mann mehrmals verstiegen sein und schließlich bei der Suche nach dem richtigen Weg einen Herzkreislaufstillstand erlitten haben. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele