Stimmen zum Cup-Krimi

Struber: „Das darf in keinster Weise passieren!“

Fußball National
04.04.2024 23:27

Cup-Titelverteidiger Sturm Graz setzte sich am Donnerstag in einem turbulenten Halbfinal-Schlager bei Serienmeister Red Bull Salzburg mit 4:3 durch. Hier die Stimmen zum Spiel.

Gerhard Struber (Salzburg-Trainer): „Es ist ein Moment, der sehr schmerzhaft ist und den wir ganz anders geplant haben. Wir sind richtig gut ins Spiel gekommen, haben die ersten 20 Minuten dominiert, aber dann das Momentum aus der Hand gegeben. Da haben wir einfach einen Gang zurück geschalten, das darf gegen so eine Mannschaft wie Sturm Graz in keinster Weise passieren. Wir haben dann Basics in unserem Spiel nicht gut gemacht. Da ist Sturm aufgekommen, da müssen wir uns an der Nase nehmen, dass wir das in so einem Top-Spiel besser hinkriegen. Wenn man sieht, wie wir in Graz verteidigt haben und wie heute, ist das ein riesen Unterschied. Es heißt jetzt, diese Niederlage ganz schnell zu verdauen und nach vorne zu blicken.“

(Bild: GEPA pictures)

Alexander Schlager (Salzburg-Torhüter): „Bei ihrem zweiten Tor, den Ball muss ich halten. Beim Tor von Schnegg stand ein Verteidiger von uns davor, war es relativ schwer, den Ball rechtzeitig zu sehen. Trotzdem geht das Leben weiter. Wir werden versuchen, es in der Liga am Sonntag besser zu machen. Die Nadel sitzt jetzt schon dort, wo es am meisten weh tut. Wir wollten diesen Titel schon holen. Aber mir müssen die Situation annehmen, uns gut auf Rapid vorbereiten und weiter punkten.“

Christian Ilzer (Sturm-Trainer): „Wir waren noch präsenter im letzten Drittel (im Vergleich zu Sonntag, Anm.), haben dort noch besseren Fußball gespielt. Es war wichtig, wie wir auf das frühe Gegentor reagiert haben. Salzburg hatte dann eine Druckphase, aber wir haben ein überragendes Tor gemacht. Salzburg hatte den besseren Start, aber wir waren von Minute zu Minute besser. Wir hatten einen sensationellen Start in die zweite Halbzeit, wir haben wenig zugelassen, hatten viele Torchancen. Wir wollten hier ein Super-Fußballspiel liefern gegen einen Top-Gegner. Das muss uns einmal einer nachmachen, hier vier Tore zu schießen. Wir wollten unbedingt wieder nach Klagenfurt, mit Rapid haben wir einen Gegner, der im vergangenen Jahr ein fantastisches Fußballspiel ermöglicht hat mit einer Super-Stimmung.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele