24.08.2012 19:22 |

Sport, Unterhaltung

Breiviks Alltag im Hochsicherheits-Knast von Ila

Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik wird wegen der Anschläge von Oslo und Utöya mit 77 Toten seinen künftigen Alltag in einer Zelle fristen, besser gesagt in einer "Drei-Zimmer-Wohnung" im Hochsicherheitsgefängnis von Ila bei Oslo. Die Haftstrafe erlangte noch am Freitag Rechtskraft - Breivik und auch die Staatsanwaltschaft erklärten, das Urteil nicht anzufechten. Die Beweisführung sei gründlich gewesen, es gebe keinen Grund, den Fall "weiterzutragen", sagte Staatsanwalt Svein Holden.

Breiviks Zelle wird voraussichtlich vergleichbar sein mit der, die er schon während des Prozesses belegte. Diese besteht aus drei Einzelräumen (Bilder) von jeweils rund acht Quadratmetern. In einem der Zellenräume schläft Breivik, einer ist als Fitnessraum ausgestattet, der dritte dient als Arbeitszimmer.

Bisher war dort ein Laptop auf eine Tischplatte montiert. Laut der norwegischen Zeitung "Verdens Gang" verfügt er über eine Offline-Version des Internetlexikons Wikipedia. Ob Breivik den Laptop auch nach seiner Verurteilung nutzen darf, ist allerdings noch unklar. Nach Angaben seiner Verteidiger schreibt er an seiner Autobiografie.

In Ila wird er vorerst getrennt von anderen Gefangenen inhaftiert. Auch hat Breivik keinen Zugang zum Internet, um eine Kommunikation mit der Außenwelt zu verhindern.

Gefängnismitarbeiter sorgen für Unterhaltung
Für Aufregung sorgte vor wenigen Wochen ein Bericht, wonach die Haftanstalt geplant habe, Menschen zu bezahlen, um Breivik Gesellschaft zu leisten. Die Gefängnisverwaltung wies das mittlerweile als "Missverständnis" zurück und erklärte, Gefängnismitarbeiter würden damit beauftragt, Breivik zu beschäftigen, mit ihm Fitnessübungen zu machen und mit ihm zu sprechen.

In einer von Tageszeitung "Verdens Gang" veröffentlichten Umfrage bewerten 54 Prozent der Norweger die Bedingungen der Unterbringung in den drei ihm zur Verfügung stehenden Räumen samt Computerzugang als zu mild.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).