16.07.2012 17:17 |

Gebäude evakuiert

Irrer Anrufer drohte AMS-Mitarbeitern in Wien mit Bombe

Panikstimmung in einer AMS-Filiale in Wien-Donaustadt: Ein Unbekannter drohte am Montagvormittag telefonisch mit einer Bombe und versetzte damit Dutzende Menschen in Angst. Wie bereits bei einem ähnlichen Vorfall im Juni musste das ganze Gebäude evakuiert werden, ein Sprengsatz wurde allerdings nicht gefunden. Jetzt wird auf Hochtouren nach dem anonymen Anrufer gefahndet.

Eine Polizeidienststelle, das Bezirksgericht, ein Finanzamt und die AMS-Filiale in der Prandaugasse waren nach dem anonymen Drohanruf sofort gesperrt und teilweise evakuiert worden. Indes suchten Beamte mit Spürhunden nach dem Sprengsatz. Fehlanzeige.

Trotzdem geht jetzt die Angst bei den AMS-Angestellten um, der irre Anrufer könnte eines Tages tatsächlich ein Attentat verüben. Eine Sachbearbeiterin: "Wir fürchten, dass sich der Unbekannte in unserer Filiale schlecht beraten gefühlt hat und sich deshalb rächen will." Diese Version schließt auch die Polizei nicht aus. "Gewisse Erklärungen sind sicher naheliegend", so Sprecherin Camellia Anssari.

Die zuständigen Ermittler versuchen nun zu eruieren, ob der Telefonterror von einem Handy oder einem Festnetzanschluss ausgegangen war. Anssari: "Nur so könnten wir den oder die Täter finden. Man kann nur hoffen, dass nicht von einer Telefonzelle aus angerufen wurde."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol