Attacke auf Tiroler

„Ich sah die Wut in den Augen dieser Burschen“

Tirol
05.03.2024 07:00

Ein Innsbrucker (62) wird an einer Bushaltestelle von mehreren Jugendlichen attackiert. Die Polizei ermittelt. Das am Fuß verletzte Opfer berichtet der „Krone“ über zunehmende Aggressivität im öffentlichen Raum und spricht über Ängste vor der Zukunft.

Gerhard Klausner lebt seit Jahrzehnten in Innsbruck. Er hat viele Veränderungen in der Stadt miterlebt. Viel Gutes. „Aber leider auch negative Entwicklungen“, meint der 62-Jährige. Wenn Klausner von negativen Entwicklungen spricht, meint er vor allem die wachsende Aggressivität im öffentlichen Raum, sinkende Hemmschwellen und fehlenden Respekt: „Heute muss man sofort mit Beschimpfungen, Drohungen oder sogar Handgreiflichkeiten rechnen.“

Zitat Icon

Die Burschen waren auf Krawall gebürstet.

Gerhard Klausner

Auf böse Blicke folgten Handgreiflichkeiten
Letzteres ist dem Innsbrucker vor wenigen Tagen widerfahren. Wie berichtet, wurde der 62-Jährige am vergangenen Mittwoch im Bereich der Bushaltestelle Pauluskirche in der Reichenau von Jugendlichen attackiert. „Vier, fünf Burschen standen zusammen. Man kam nicht an ihnen vorbei. Als ich sie aufforderte, auf die Seite zu gehen, ging es auch schon los“, schildert Klausner, „,Oida, wos wüst’ hat einer zu mir gesagt. Ich sah die Wut in den Augen der Burschen.“

Dann kam es zu Handgreiflichkeiten. „Die Burschen waren auf Krawall gebürstet“, lautet der bittere Befund des 62-Jährigen. Im Zuge der Attacke stürzte Klausner auf die Gleise der Straßenbahn. „Nicht auszudenken, wenn gerade eine Tram gekommen wäre“, schaudert es den Innsbrucker bei der Vorstellung.

„Müssen Menschen bald ständig Angst haben?“
Der 62-Jährige trug eine Fußverletzung davon. Die Burschen machten sich aus dem Staub. Die Polizei ermittelt. Den Innsbrucker hat der Vorfall nachhaltig erschüttert: „Ich bin nicht ängstlich, kann mich wehren. Aber ich werde nicht jünger. Einer körperlichen Attacke bin ich nicht mehr gewachsen. Die meisten Menschen sind das nicht. Müssen die bald ständig Angst haben, wenn sie aus dem Haus gehen?“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele