„Krone“-Kommentar

Herbert Kickl und die Nazikeule

Kolumnen
20.02.2024 06:00

Seine Fans jubeln, seine Gegner schäumen. So ist das immer, wenn Jan Böhmermann, der Satiriker mit dem Österreich-Faible, seinen großen Auftritt im ZDF hat. Auf kalkulierte Provokation folgt Empörung, und darüber macht man sich dann lustig.

Nach der „Wahrheit über Sebastian Kurz“ knöpfte sich Böhmermann diesmal, passend zum Akademikerball, Herbert Kickl vor. „Die FPÖ und ihr Volkskanzler“, lautete der Titel der Sendung, in der es um „Nazis“ ging - in der FPÖ und bei der deutschen AfD. Er werde ohne Hitler-Vergleiche auskommen, versprach Böhmermann anfangs, zwinker-zwinker! Um dann lustvoll die Nazikeule zu schwingen - und sie am Ende auch noch dem Publikum umzuhängen.

Am Ende verabschiedete er sich mit den Worten: „Liebe Zuschauerinnen, bitte nicht vergessen, nicht immer die Nazikeule rausholen, sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen. Tschüss, bis nächste Woche.“

Nazis keulen? Laut Duden bedeutet keulen „Nutztiere töten, um Tierseuchen zu verhindern oder einzudämmen“. Herbert Kickl wertet es als „Aufruf zur Tötung von Politikern der FPÖ und AfD“. Böhmermann-Anhänger freuen sich, dass der FPÖ-Chef sich angesprochen fühlt, wenn es doch um Nazis geht. Das ZDF schweigt. Und Böhmermann liefert einfach eine andere Definition für sein Wortspiel.

Das alles wird die Empörung noch steigern. Und macht FPÖ-Kritiker Böhmermann letztlich zum unfreiwilligen Wahlhelfer Kickls.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele