Neuer Rekord

Schwimm-EM: Kreundl holt Bronze über 200 m Lagen

Sport-Mix
09.12.2023 18:16

Lena Kreundl hat bei den Schwimm-Kurzbahn-Europameisterschaften in Otopeni die Bronzemedaille über 200 m Lagen gewonnen. Die Oberösterreicherin schwamm am Samstag lange als Zweite hinter der späteren Europameisterin Abbie Wood aus Großbritannien, erst über die letzten 25 Meter der Kraul-Distanz wurde sie noch von der Französin Charlotte Bonnet überholt. Für Kreundl war es die erste Medaille. In 2:06,89 Minuten stellte sie einen neuen österreichischen Rekord auf.

Den alten (2:07,30) hatte Lisa Zaiser im Jahr 2014 aufgestellt. „Ich kann das gar nicht in Worte fassen“, sagte Kreundl nach ihrem Einsatz. „Ich habe versucht, vorne mitzuschwimmen, wenn ich da eine Chance haben will. Ich hätte keinen Meter weiter können, aber es hat gereicht. Letztes Jahr habe ich Ö-Rekord angesagt, dieses Jahr habe ich es durchgezogen. Alles ideal.“

Für die 26-Jährige bedeute der Erfolg die Krönung ihrer Karriere, wie sie zuletzt betonte. Kreundl hatte vor noch nicht allzu langer Zeit schwer zu kämpfen gehabt, war sie doch nach einer Covid-Erkrankung im Jahr 2021 länger von Beschwerden beeinträchtigt. Mehrere Besuche bei Spezialisten für Atemwegserkrankungen verschafften ihr keine wesentliche Verbesserung. Nach dem Verpassen der Olympischen Spiele in Tokio dachte Kreundl Anfang 2022 sogar über ihr Karriereende nach, entschied sich letztlich aber dagegen.

Außerdem wurde die Sportlerin durch einen Verkehrsunfall wenige Monate später zurückgeworfen. Im Linzer Bindermichl-Tunnel fuhr ein Auto auf ihr Fahrzeug auf, Kreundl erlitt ein Schleudertrauma, mehrere Bandscheibenvorfälle folgten. Auch von diesem Schicksalsschlag erholte sich die gebürtige Steyrerin aber und schöpfte neuen Mut.

Am Samstagvormittag war in der rumänischen Stadt nahe Bukarest Felix Auböck in sein zweites Finale eingezogen. Nach Rang sieben über 400 m und dem Verzicht auf das 200-m-Semifinale bewältigte der Krauler den 800-m-Vorlauf in 7:34,00 Min. als Drittschnellster. Der Salzburger Luca Karl belegte in 8:00,68 Min. Platz 20. Um die Medaillen geht es am Sonntag (18.34 Uhr MEZ) in der letzten Einzel-Entscheidung dieser Titelkämpfe. „Jeder weiß, was ich mir wünsche und mir erhoffe“, sprach der 26-jährige Auböck das Medaillenziel an.

Reitshammer und Gigler im Finale
Bernhard Reitshammer (52,27) und Heiko Gigler (52,45) zogen im selben 100-m-Lagen-Halbfinale ins Finale ein, die beiden qualifizierten sich als Gesamtzweiter und -dritter. Schneller war im ersten Halbfinale nur der Brite Joe Litchfield. Reitshammer wagte einen Doppel-Start und trat auch über 50 m Brust im Semifinale an. Dort verpasste er als Gesamt-11. in 26,64 den Endlauf. „50 Brust waren leider zu hektisch. Das hat nicht so funktioniert, wie ich mir das gedacht habe. Aber jetzt habe ich morgen eben die 100 Lagen, da kann ich mich auf das konzentrieren“, sagte er.

Christopher Rothbauer belegte über 200 m Brust in 2:07,40 Min. den achten Platz im Finale. In der Mix-Kraulstaffel über 4 x 50 m wurde es für Gigler, Leon Opatril, Marijana Jelic und Lena Kreundl in 1:33,72 Min. Rang neun und der Finalplatz um zwei Zehntel verfehlt.

Über 50 m Delfin schied Fabienne Pavlik (28,38) als 32. aus, über 200 m Kraul Iris Julia Berger (1:58,56) und Lena Opatril (1:59,41) als 20. bzw. 29. sowie über 100 m Kraul der Männer Alexander Trampitsch (48,54), Leon Opatril (48,69) und Lukas Edl (48,93) als 23., 25. bzw. 27.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele