Kein Dakar-Start

Schwer verletzt! Walkner bangt um seine Karriere

Motorsport
07.12.2023 10:38

Österreichs Motorrad-Aushängeschild Matthias Walkner muss die Pläne für die Anfang Jänner startende Rallye-Dakar ad acta legen. Der Salzburger zog sich bei der Vorbereitung in Kalifornien am Dienstag bei einem Sturz mit seiner KTM-Maschine schwere Bein- und Fußverletzungen zu und wurde bereits in Palm Springs operiert. Nun bangt der 37-Jährige um seine Karriere. 

Am Dienstagvormittag (Ortszeit) starteten die Fahrer des Red Bull KTM Factory Teams zu einer Besichtigungsrunde mit moderatem Trainingstempo. Walkner übersah im aufgewirbelten Staub der vorderen Kollegen eine fünf Meter hohe Abrisskante und landete noch dazu in einem kleinen Gegenhang - er kam zu Sturz.

Nach einer reibungslosen Erstversorgung vor Ort und einer sehr gut funktionierenden Rettungskette wurde der Kuchler sofort ins „Desert Regional Medical Center“ nach Palm Springs geflogen. Die erste Diagnose seitens der behandelnden Ärzte in Amerika fiel erschütternd aus. Walkner zog sich mehrfache, auch offene, Frakturen an Schien- und Wadenbein und am Fuß zu, sowie einen komplexen Trümmerbruch am linken oberen Sprunggelenk. Auch eine Knieverletzung wurde vermutet. Die erste Operation am Dienstag sei gut verlaufen. 

Lange Rehaphase
„Der Aufprall war so enorm, dass ich sehr froh bin, mir keine grobe Rückenverletzung zugezogen zu haben. Die Fußverletzung ist leider schwerwiegend und ich muss mich jetzt auf eine sehr lange Rehaphase einstellen“, berichtete der Dakar-Sieger von 2018. Walkner war in den vergangenen Jahren stets einer der Top-Fahrer bei der legendären Rallye. Neben dem Triumph 2018 stehen zwei zweite Plätze (2017, 2019), ein dritter Rang (2022) sowie insgesamt sechs Top-10-Plätze zu Buche. Im Vorjahr hatte Walkner nach einem Sturz auf der vorletzten Etappe wie schon 2015 (erkrankt) und 2016 (Oberschenkelbruch) das Rennen vorzeitig beenden müssen.

„Durch die sehr schwerwiegende Verletzung ist es Ziel, dass Matthias in unabsehbarer Zeit sein Bein wieder bestmöglich belasten kann“, schrieb Walkners Managerin und Schwester Eva Walkner. „Ob und wann die sportliche Karriere fortgeführt werden kann, kann zu diesem Zeitpunkt nicht gesagt werden.“ Für die Mannschaft von KTM sei es neben einer Fußverletzung von Titelverteidiger Kevin Benavides ein „schwerer Schlag“, wie Teammanager Andreas Hölzl betonte. Benavides werde nach seiner am Sonntag erlittenen Blessur allerdings bis zur Dakar wieder fit sein.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele