„Muss kürzertreten“

Mattle erlitt bei Sturz eine Gehirnerschütterung

Tirol
30.11.2023 11:48

Tirols Landeshauptmann Anton Mattle (ÖVP) muss in den kommenden Tagen kürzertreten und eine Reihe von Terminen absagen oder verschieben. Der Grund: Bei einem Sturz am Wochenende erlitt der Landeschef eine Gehirnerschütterung.

„Leider muss ich diese Woche ein bisschen kürzertreten. Ich bin am Wochenende bei mir zu Hause in Galtür gestürzt und habe mir dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die Folgen sind auch drei Tage nach dem Sturz noch immer nicht voll abgeklungen“, postete Mattle am Donnerstag auf Facebook.

Bei Sitzung des Finanzausschusses dabei
Auf ärztlichen Rat werde er deshalb „nur ausgewählte und dringend notwendige Termine“ wahrnehmen. „Jedenfalls werde ich in meiner Funktion als Finanzreferent an der morgigen (Freitag, Anm.) Sitzung des Finanzausschusses teilnehmen, um das Budget 2024 im Sinne der Bevölkerung auf den Weg zu bringen“, so der Landeshauptmann weiter.

„Ab nächster Woche wieder im Einsatz“
Einige Termine wird der Landeshauptmann verschieben bzw. sich bei dem einen oder anderen vertreten lassen müssen. „Ab nächster Woche bin ich wieder im Einsatz“, so Mattle abschließend.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele