Verbales Duell

Wirbel um Hamilton: Wolff stichelt gegen Horner

Formel 1
24.11.2023 22:00

Es ist im Moment wohl das präsenteste Thema in der Formel 1. Gab es nun Gespräche zwischen Red-Bull-Teamchef Christian Horner und Lewis Hamilton oder nicht? Nun stichelt Mercedes-Teamchef Toto Wolff gegen Horner …

Zuletzt meinte Horner noch, dass Hamilton-Papa Anthony das Gespräch mit ihm suchte. „Anthony ist seit 2010 nicht mehr (bei Lewis) involviert“, stellt Wolff bei „Sky“ klar. „Aber man fragt sich schon, warum im letzten Rennen so eine Story aufkommt. Nicht der Helmut [Marko, Anm.], denn der meint es schon ernst und trifft am Ende die Entscheidung über die Fahrer. Aber der andere [Christian Horner, Anm.] wollte ein bisschen Medienaufmerksamkeit haben, indem er den Namen vom Lewis nennt. Wenn er das braucht, dann soll er das machen“, so der sichtbar erzürnte Wiener.

Seit dem nervenaufreibenden Saisonfinale 2021 sind die beiden Teamchefs ohnehin keine Freunde mehr, lieferten sich schon damals immer wieder verbale Duelle in den Medien.

Klartext von Marko
Davon abgesehen ist die Fahrerpaarung Max Verstappen und Lewis Hamilton noch schwerer vorstellbar, bekräftigt auch RB-Motorsportberater Helmut Marko: „Ich habe gesagt, dass nach den Vorkommnissen von 21, die Atmosphäre zu aufgeladen ist und dass das schon aus emotionalen Gründen nicht funktionieren kann. Und außerdem auf der finanziellen Seite können wir uns nicht die zwei teuersten Fahrer leisten. Aber das Entscheidende war, dass das Klima zwischen den beiden irreparabel gestört ist.“

Der siebenmalige Weltmeister Hamilton verlängerte schließlich seinen Vertrag mit Mercedes bis Ende 2025. Sergio Perez bleibt auch nächste Saison neben Max Verstappen im Red-Bull-Cockpit.



krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele