Krone Plus Logo

Posse in Osttirol

TVB kassiert, Bergrettung Lienz macht die Arbeit

Tirol
21.09.2023 08:00

Ehrenamtliche Osttiroler Bergretter fühlen sich von Touristikern ausgenutzt. Sie fordern ein Sicherheitskonzept für die Touristenattraktion Galitzenklamm nahe Lienz. Der Tourismusverband sieht keine Notwendigkeit.

Wer in die Galitzenklamm in Amlach bei Lienz geht, muss sieben Euro Eintritt bezahlen. Wer einen der dort gebauten sieben Klettersteige bezwingen will, greift noch einmal in die Tasche. Weitere zwei Euro fließen ins Börserl des TVB Osttirol.

Rund 30.000 Begehungen der Klettersteige gibt es durchschnittlich pro Saison. Bei Notfällen müssen die ehrenamtlichen Bergretter ausrücken. Doch die stoßen an ihre Grenzen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele