Tennis-Challenger

Österreicher-Tag im steirischen Vulkanland

Steiermark
18.09.2023 19:35

Super-Dienstag! Bei den LAYJET-OPEN in Bad Waltersdorf geht es im wahrsten Sinn des Wortes Schlag auf Schlag. Dienstag stehen nicht weniger als 13 Partien bei dem mit 145.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Turnier im Thermen- und Vulkanland auf dem Programm. Und es ist ein wahrer Österreicher-Tag!

Auch wenn Topstar Dominic Thiem krankheitsbedingt fehlt, Sebastian Ofner aufs Turnier in seiner steirischen Heimat pfeift - das rot-weiß-rote Starterfeld kann sich in Bad Waltersdorf sehen lassen. Und schlägt am Dienstag beim großen Österreicher-Tag im Thermenort auf.

Den Anfang macht Jungspund Sebastian Sorger. Der 17-jährige Steirer schnuppert dank einer Wildcard erstmals Challenger-Luft. Gegen den Tschechen Zdenek Kolar (171 der Welt) kann die Nachwuchshoffnung nur überraschen. Als großer Favorit geht Dennis Novak ins Österreicher-Duell gegen Sandro Kopp.

Kein Heimschläfer
Lokalmadator Filip Misolic fordert in Runde eins Timo Stodder (D). „Meine Eltern werden nicht auf der Tribüne sitzen. Ich mag das gar nicht, will mich bei den Turnieren voll auf den Sport konzentrieren können“, sagt der 22-Jährige, der trotz des Katzensprungs nach Graz nicht auf Heimschläfer macht. „Falls Filip das Endspiel erreicht, kommt die Familie vielleicht zum Daumendrücken. Aber ich bin immer so nervös“, lacht Schwester Nina, die für den kleinen Bruder die Tour-Organisation macht. „Und der Papa kümmert sich ums Finanzielle.“

Gescheitert ist hingegen bereits Jurij Rodionov, der gegen den Italiener Andrea Pellegrino nach Satzführung noch mit 7:6, 3:6, 2:6 das Nachsehen hatte. Auch die spanische Nummer eins des Turniers, Roberto Carballes Baena, strich bereits die Segel. Die Nummer 61 der Welt verabschiedete sich nach einem 2:52-Stunden-Krimi 5:7, 6:3, 6:7 gegen den Slowaken Jozef Kovalik.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele